Søren Søndergaard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt einen dänischen Politiker. Für den gleichnamigen Boxer siehe Søren Søndergaard (Boxer).
Søren Søndergaard

Søren Bo Søndergaard (* 16. August 1955 in Kyndby, Frederikssund) ist ein dänischer Politiker und ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments für Folkebevægelsen mod EU (dt. Volksbewegung gegen die EU).

Der gelernte Schiffbauer ist Mitglied der trotzkistischen Socialistisk Arbejderparti, die seit 1989 der Einheitsliste angehört. Für die Einheitsliste saß er von 1994 bis 2005 im dänischen Parlament Folketing und für eine kurze Zeit im Gemeinderat von Gladsaxe. Er saß auch in der Parlamentarischen Versammlung der OSZE und der Parlamentarischen Versammlung des Europarates. Am 1. Januar 2007 rückte er für Ole Krarup ins Europäische Parlament nach. Dort gehörte er der Konföderalen Fraktion der Vereinigten Europäischen Linken an. Er war Mitglied der Europapartei EUDemokraten. Am 4. Februar 2014 legte er sein Europamandat nieder, nachdem er zuvor schon bekannt gab, bei der Europawahl 2014 nicht wieder für das Parlament zu kandidieren. Seine Nachrückerin für den Rest der Wahlperiode ist Rina Ronja Kari.

Ausschussposten als MdEP[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]