Südkoreanische Basketballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Südkorea
대한민국
Verband Korea Basketball Association
FIBA-Mitglied seit 1955
FIBA-Weltranglistenplatz 16
Trainer Korea SudSüdkorea Yoo Jae-hak
Weltmeisterschaften
Endrundenteilnahmen 6
Beste Ergebnisse 11. Platz (1970)
Olympische Spiele
Endrundenteilnahmen 6
Beste Ergebnisse 8. Platz (1948)
Kontinentale Meisterschaften
Meisterschaft Basketball-Asienmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 27
Beste Ergebnisse Gold (1969, 1997)
(Stand: 12. August 2013)

Die Südkoreanische Basketballnationalmannschaft repräsentiert Südkorea bei Basketball-Länderspielen der Herren. Sie zu den stärksten Nationalteams Asiens. Die Mannschaft ist zweimaliger Asienmeister 1967 und 1997.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Basketballnationalmannschaft Südkoreas nahm bereits an den Olympischen Spielen 1948 teil. Sie belegte den 8. Platz und wurde dabei beste asiatische Mannschaft. Auf dem eigenen Kontinent ist Südkorea die einzige Basketballnationalmannschaft, die an allen 27 Asienmeisterschaften teilgenommen hat. Dabei erreichte das Team bis auf drei Ausnahmen immer die Medaillenränge. Auch bei den Asienspielen gehört Südkorea regelmäßig zum Kreis der Favoriten. Auf der Weltbühne gelang es den Südkoreanern neben dem achten Platz bei der Olympiade 1948 als Achtungserfolge ein 11.Platz bei den Weltmeisterschaften 1970 und ein neunter Platz bei den Olympischen Spielen 1988.

Erfolge[Bearbeiten]

Die größten Erfolge Südkoreas sind die Gewinne der Goldmedaille bei den Basketball-Asienmeisterschaften 1969 in Bangkok, sowie 1997 in Riad. Weitere bedeutende Turniersiege gelangen den Südkoreanern bei den Asienspielen der Jahre 1970 in Bangkok, 1982 in Neu-Delhi und 2002 in Busan.

Abschneiden bei internationalen Wettbewerben[Bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

Asienmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1960 - 4. Platz
  • 1963 - Bronzemedaille
  • 1965 - Bronzemedaille
  • 1967 - Silbermedaille
  • 1969 - Goldmedaille
  • 1971 - Bronzemedaille
  • 1973 - Silbermedaille
  • 1975 - Bronzemedaille
  • 1977 - Silbermedaille
  • 1979 – Bronzemedaille
  • 1981 - Silbermedaille
  • 1983 - Bronzemedaille
  • 1986 - Silbermedaille
  • 1987 - Silbermedaille
  • 1989 - Silbermedaille
  • 1991 - Silbermedaille
  • 1993 - Bronzemedaille
  • 1995 - Silbermedaille
  • 1997 - Goldmedaille
  • 1999 - Silbermedaille
  • 2001 - Bronzemedaille
  • 2003 - Silbermedaille
  • 2005 - 4. Platz
  • 2007 - Bronzemedaille
  • 2009 - 7. Platz
  • 2011 - Bronzemedaille
  • 2013 - Bronzemedaille

Basketballwettbewerb bei den Asienspielen[Bearbeiten]

  • 1954 - 4. Platz
  • 1958 - 4. Platz
  • 1962 - Bronzemedaille
  • 1966 - Bronzemedaille
  • 1970 - Goldmedaille
  • 1974 - Silbermedaille
  • 1978 - Silbermedaille
  • 1982 - Goldmedaille
  • 1986 - Silbermedaille
  • 1990 - Bronzemedaille
  • 1994 - Silbermedaille
  • 1998 - Silbermedaille
  • 2002 - Goldmedaille
  • 2006 - 5. Platz
  • 2010 - Silbermedaille

Kader bei der Asienmeisterschaft 2013[Bearbeiten]

Nr. Position Name Größe [cm] Geburtsjahr Aktueller Verein
4 Guard Kim Min-goo 189 1991 Korea SudSüdkorea Kyong Hee University
5 Guard Kim Sun-hyung 187 1988 Korea SudSüdkorea SK Knights
6 Guard Yang Dong-geun 180 1981 Korea SudSüdkorea Mobis Phoebus
7 Guard Kim Tae-sool 180 1984 Korea SudSüdkorea Anyang KGC
8 Forward Moon Seong-gon 194 1993 Korea SudSüdkorea Korea University Seoul
9 Forward Yun Ho-young 197 1984 Korea SudSüdkorea Sonic Boom KT
10 Forward Cho Sung-min 189 1983 Korea SudSüdkorea Sonic Boom KT
11 Center Kim Joo-sun 205 1979 Korea SudSüdkorea Dongbu Promi
12 Center Kim Jong-kyu 207 1991 Korea SudSüdkorea Kyong Hee University
13 Forward Choi Jun-jong 200 1994 Korea SudSüdkorea Yonsei University
14 Forward Lee Seung-yun 204 1978 Korea SudSüdkorea Dongbu Promi
15 Center Lee Jong-hyun 206 1994 Korea SudSüdkorea Anyang KGC
Trainer Korea SudSüdkorea Yoo Jae-hak
Assistenztrainer Korea SudSüdkorea Lee Sang-beom

Weblinks[Bearbeiten]