Südkoreanische Eishockeynationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Korea SudSüdkorea Südkorea

Verband Korea Ice Hockey Association
Weltrangliste Platz 28
Trainer Kim Young-Gon
Meiste Spiele Lee Sun-Kyou (27)
Meiste Punkte Hwang Young-Bo (29)
Statistik
Erstes Länderspiel
Südkorea 1:17 Kasachstan
Kangwon, Südkorea; 30. Januar 1999
Höchster Sieg
Südkorea 10:2 Südafrika
Seoul, Südkorea; 10. März 2012
Höchste Niederlage
China 30:1 Südkorea
Misawa, Japan; 31. Januar 2003
Weltmeisterschaft
Teilnahmen seit 2004
Bestes Ergebnis 3. Platz Division IIB (2012)
(Stand: 16. März 2012)

Die Südkoreanische Eishockeynationalmannschaft der Frauen ist die nationale Eishockey-Auswahlmannschaft Südkoreas im Fraueneishockey. Im Januar 2011 liegt die Mannschaft auf dem 28. Rang der IIHF-Weltrangliste.

Geschichte[Bearbeiten]

Die südkoreanische Eishockeynationalmannschaft der Frauen nahm 2004 erstmals an einer Frauen-Weltmeisterschaft teil. Bei ihrer ersten WM-Teilnahme stieg die Mannschaft als Letzter der Division III direkt in die neu gegründete Division IV ab. In dieser gelang den Südkoreanerinnen zwar der direkte Wiederaufstieg in die Division III, jedoch konnte sich die Mannschaft nur zwei Jahre lang in dieser halten und stieg bei der WM 2008 wieder in die Division IV ab.

Da die Divisionen III bis V bei der WM 2009 nicht ausgespielt wurden und 2010 aufgrund der Austragung der Olympischen Winterspiele in Vancouver ohnehin keine Frauen-WM stattfand, bestreitet Südkorea 2011 erstmals nach drei Jahren wieder ein WM-Spiel und trat in der Division IV an, wo sie sich mit dem zweiten Platz etablieren konnte. Aufgrund der Absage mehrerer Mannschaften, spielten sie im Folgejahr in der höheren Division II B, wobei sie den dritten Platz erreichten.

Neben der Teilnahme an den Weltmeisterschaften ist die südkoreanische Frauennationalmannschaft aktiv am Spielbetrieb innerhalb Asiens beteiligt und nimmt regelmäßig an den Asien-Winterspielen teil, bei denen sie allerdings bislang trotz einer geringen Teilnehmeranzahl noch keine Medaillen gewinnen konnte. Im November 2010 trat Südkorea bei der vorgezogenen Austragung des IIHF Challenge Cup of Asia 2011 teil, unterlag den beiden international erfolgreichen Gegnern China und Japan jedoch deutlich und beendete das Turnier auf dem dritten und letzten Platz.

Platzierungen[Bearbeiten]

bei Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 2004 - 6. Platz Division III
  • 2005 - 1. Platz Division IV
  • 2007 - 5. Platz Division III
  • 2008 - 6. Platz Division III
  • 2011 - 2. Platz Division IV
  • 2012 - 3. Platz Division IIB

beim IIHF Challenge Cup of Asia[Bearbeiten]

bei den Winter-Asienspielen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]