Südostmolukken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kabupaten Maluku Tenggara
Regierungsbezirk Südostmolukken
Lage
Basisdaten
Staat Indonesien
Provinz Maluku
Sitz LanggurVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 4676 km²
Einwohner 102.991 (2008)
Dichte 22 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 ID-MA
Politik
BupatiVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges Anderias RentanubunVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges

Die Südostmolukken (indonesisch Maluku Tenggara) sind ein Regierungsbezirk (Kabupaten) in der indonesischen Provinz Maluku.

Auf den Südostmolukken leben 102.991 Menschen (Zensus 2008).[1]

Geographie[Bearbeiten]

Die Südostmolukken haben eine Fläche von 4.676 km², die sich auf 119 Inseln verteilen.[1] Die Meeresfläche beträgt 3.180,70 km². Die Südostmolukken bestehen aus dem Großteil der Kei-Inseln. Der Rest der Kei-Inseln gehört zur autonomen Stadt Tual.[2][3]

Hauptstadt ist seit 2011 Langgur auf Kei Kecil,[1] das durch eine Brücke über eine Meeresstraße mit der alten Hauptstadt Tual verbunden ist.[4]

Die östlichste Insel ist das langgezogene Kei Besar (Nuhu Yuut oder Nusteen, Groß-Kei), die zu Maluku Tenggara gehört. Zentrum und Nordwesten bilden den Subdistrikt (Kecamatan) Kei Besar mit Nuhuyanan und zwei weiteren vorgelagerten Inseln. Der Subdistrikt Kei Besar Utara Timur liegt im Nordosten der Insel. Der Subdistrikt Kei Besar Selatan liegt im Süden. Vorgelagerten Inseln sind hier Dufin und Nasu Lar.[5]

Westlich von Kei Besar liegen jenseits der Nerongstraße die Inseln Kei Kecil (Nuhu Roa oder Nusyanat, Klein-Kei) und Kei Dullah. Kei Dullah gehört allerdings zur autonomen Stadt Tual.[6] Den Norden der Insel bildet den Subdistrikt Kei Kecil. Dazu gehören östlich von Kei Kecil auch die Inseln Kalvik, Watlus, Ana, Daar und Nuhutuwak. Westlich sind von Kei Kecil Teil des Subdistrikts die Inseln Er, Beor, Ngaf, Haeh, Ohoiwa, Nai, Verkuku, Hoa, Lea, Nura, Amut, Watokmas, Vatilmas, Wear Hu und eine weitere Insel im Nordwesten von Kei Kecil.

Kei Kecil Barat ist der Subdistrikt im Südwesten von Kei Kecil. Dazu gehören auch die Inseln Liek (Lik), Taroa, Waha, Tangwain, Labulin, Warbal, Manir (Waha), Ur (Uhr), Utir (Witir), Nuhu Taa (Nuhuta, Nuhutaa), Far, Nuhuyanko, Tanimbar Kei (Tanimbarkei, Kai Tenimbar, Tnebar Evav) und zwei weiter kleine Inseln vor Tanimbar Kei. Den Südosten von Kei Kecil bildet der Subdistrikt Kei Kecil Timur.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Southeast Maluku Regency – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Offizielle Seite der Südostmolukken: Demographie
  2. Karte der Infrastruktur der Provinz Maluku (Indonesisch)
  3. Karte der Provinz Maluku
  4. East Indonesia.info: Kei Islands
  5. Karte der Südostmolukken
  6. Webseite des Südostmolukken
  7. Penduduk Indonesia menurut desa 2010 (indonesisch; PDF; 6,0 MB), abgerufen am 23. März 2013