Sōmen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sōmen
Sōmen

Sōmen (jap. 素麺/索麺), koreanisch Somyeon, sind sehr feine, lange, runde weiße Fadennudeln aus Buchweizen- oder Weizenmehl mit kurzer Kochzeit und haben, verglichen mit Udon-Nudeln, einen eher süßlichen Geschmack.

Somen werden zusammen mit gedünstetem Gemüse, etwas gebratenem, mit Shoyu mariniertem Tofu und Nori, Misosuppe, aber auch kalt zu Salat gegessen. Auch als Nachspeise sind Somen beliebt; zu kleinen Nestern geformt isst man sie zu Kokosmilch mit frischem Obst.

Siehe auch: Japanische Küche

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sōmen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien