Sŭngho-guyŏk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sŭngho-guyŏk
Chosŏn’gŭl: 승호구역
Hancha: 勝湖區域
McCune-Reischauer: Sŭngho-guyŏk
Revidierte Romanisierung: Seungho-guyeok
Basisdaten
Fläche: km²
Verwaltungssitz: Pjöngjang

Sŭngho-guyŏk ist ein Bezirk der nordkoreanischen Provinz Hwanghae-pukto. Bis 2010 war er ein Stadtbezirk von Pjöngjang.

Der Bezirk liegt zwischen der Gabelung des Taedong-gang und des Nam. Er grenzt im Norden an den Stadtteil Samsŏk-guyŏk, im Osten an den Landkreis Kangdong-gun und im Süden an Sangwŏn-gun und Sadong-guyŏk.

Geschichte[Bearbeiten]

Sŭngho-guyŏk wurde im September 1959 als Stadtbezirk von Pjöngjang eingerichtet und 2010 wieder ausgegliedert. Die Ausgliederung Sŭngho-guyŏks sei laut südkoreanischer Menschenrechtsorganisationen auf die Nahrungsmittelknappheit zurückzuführen. Die Bevölkerung der Hauptstadt solle mit der Umlegung reduziert worden sein um bei Lieferengpässen zumindest die Menschen im Innenstadtbereich ausreichend versorgen zu können.[1]

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Sŭngho-guyŏk ist in 12 Verwaltungseinheiten eingeteilt. Der Ortsteil Sŭngho ist wiederum in zwei Verwaltungseinheiten unterteilt.[2]

Chosŏn'gŭl Hancha
Apsae-dong 앞새동
Hwachon-dong 화천동 貨泉洞
Kumok-ri 금옥리 金玉里
Kwangjon-ri 광정리 廣貞里
Mandal-ri 만달리 晩達里
Namgang-dong 남강동 南江洞
Pongdo-ri 봉도리 鳳島里
Richon-ri 리천리 梨川里
Ripsok-dong 입석동 立石洞
Samchon-ri 삼청리 三靑里
Sunghon-dong 승호동 勝湖洞
Tokkol-dong 독골동

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. [2]

39.03126Koordinaten: 39° 2′ N, 126° 0′ O