S*M*A*S*H

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Smash
Allgemeine Informationen
Genre(s) Punkrock
Auflösung 1996
Neugründung 2004
Website http://myspace.com/llyc
Gründungsmitglieder
Ed Borrie
Salvatore Alessi
Rob Hague

Smash (oft S*M*A*S*H geschrieben) sind ein Punkrock-Trio, die eine kurze Phase der Bekanntheit in den 1990er Jahren in Großbritannien genossen. Smash wurde von Ed Borrie, Salvatore Alessi und Rob Hague in Welwyn Garden City in Hertfordshire, England gegründet.

Stil[Bearbeiten]

Die Band erinnert an den Punk und New Wave der späten 1970er und der frühen 1980er Jahre. Die britische Musikpresse nahm die Band begeistert auf, die zusammen mit Bands wie Echobelly, Sleeper, Compulsion und These Animal Men die New-Wave-of-New-Wave-Szene begründeten. Die meisten Bands nahmen eine ablehnende Haltung gegenüber Smash ein.

Geschichte[Bearbeiten]

„Lady Love your C*nT“, die zweite Single der Band, war ein Tribut an den Feminismus. Sie erschien auf dem Debutminialbum „S*M*A*S*H“, das eine Zusammenstellung der ersten beiden Singles war und das von den Kritikern gut aufgenommen wurde. Die Band hatte einige unvergessliche Auftritte im britischen Late-night-Musikfernsehprogramm, wie beispielsweise bei Naked City, als Fans auf die Bühne stürmten um das Rampenlicht mit der Band zu teilen.

Als die Band einen Plattenvertrag bekam, tourte sie unermüdlich, was zu einer Steigerung der Berichterstattung und der Aufmerksamkeit der Fans führte, für die in kleinen Clubs zu günstigen Preisen gespielt wurde, um der Masse die Musik zu bringen. Obwohl die Band fast jeden Abend spielte, fand sie Zeit, sich über die Kritiker lustig zu machen und spielte manchmal unter dem Namen S*H*I*T*E.

Das Trio machte einen außergewöhnliche Auftritt bei Top of the Pops, als sie „Shame“ live zu einem vorher spezielle für diese Veranstaltung aufgenommenen backing track sangen. Sie waren die Ersten, die auf der BBC chartshow auftraten ohne vorher offiziell eine Single zu veröffentlichen.

Ihr Debütalbum „Self Baused“ war kein kommerzieller Erfolg, da es einige Probleme bei der Produktion gab und das Veröffentlichungsdatum mit den neuen Alben der Topkünstler jener Zeit zusammenfiel. Trotzdem blieb das Trio beliebt bei den Kritikern.

Die Band nahm eine Single beim Label Sub Pop in Seattle auf, blieb aber trotzdem nahezu unbekannt außerhalb Großbritanniens, außer einem Auftritt in den USA und einigen Support-Slots in Europa. Die EP „Another Love Song E.P.“ folgte 1995 mit der typischerweise großzügigen Auswahl an Tracks bevor die Gruppe ein Jahr später ihre letzte Single „Rest of My Life“ veröffentlichte. Die Band trennte sich 1996. Die Band passte sich nicht in die Britpop-Szene ein wie die anderen New-Wave-of-New-Wave-Bands und dementsprechend war ihr Erfolg zu dieser Zeit eine Enttäuschung im Vergleich zu den Erfolgen früherer Zeit.

1997 trat der Bassist Salvatore Alessi der Band Carter USM bei, aber 2004 reformierte sich Smash und nahm einige Lieder für die folgende EP auf und gab einige Konzerte in Großbritannien.

„Icon“, das zweite Album von Smash, wurde am 8. Oktober 2007 - 13 Jahre nach ihrem ersten Album Self Baused - veröffentlicht.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. RSK Entertainment. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original, abgerufen am 23. April 2014. (Seite nicht mehr abrufbar; Suche im Webarchiv)[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.mlplive.com