S. J. Rozan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shira Judith Rosan (* 1950 im New Yorker Stadtbezirk Bronx) schreibt unter dem Namen S. J. Rozan und ist eine vielfach ausgezeichnete Kriminalschriftstellerin. Ihre Romane spielen in New York, wichtigste Protagonisten sind die Privatdetektive 'Lydia Chin' und 'Bill Smith'.

S. J. Rozan ist Mitglied des National Boards of Mystery Writers of America (MWA), der Sisters in Crime und war Präsidentin der Private Eye Writers of America (PWA). Sie lebt derzeit in Lower Manhattan/ New York. Von Rozan wurde bisher (2012) nur ihr erster Roman ins Deutsche übersetzt (China Trade. KBV, Köln 2001).

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

Lydia/Bill-Serie[Bearbeiten]

  • 1994 China Trade (dt. China Trade. KBV, Köln 2001)
  • 1995 Mandarin Plaid
  • 1995 Concourse
  • 1997 No Colder Place
  • 1998 A Bitter Feast
  • 1999 Stone Quarry [5]
  • 2001 Reflecting the Sky [6]
  • 2003 Winter and Night
  • 2009 The Shanghai Moon [7]
  • 2010 On the Line
  • 2011 Ghost Hero

Einzelwerke[Bearbeiten]

  • 2004 Absent Friends [8]
  • 2007 In This Rain [9]

Kurzgeschichten[Bearbeiten]

  • 1990 Heartbreak, in: P.I. Magazin
  • 1991 Prosperity Restaurant, in Irene Zahava (Hrsg.): The Fourth Woman Sleuth Anthology
  • 1991 Once Burned, in: P.I. Magazin
  • 1992 Hot Numbers, in: P.I. Magazin
  • 1992 Body English, in: Alfred Hitchcock's Mystery Magazine
  • 1994 Birds of Paradise, in: Alfred Hitchcock's Mystery Magazine
  • 1994 Film at Eleven, in: Robert J. Randisi & Susan Dunlap (Hrsg.): Deadly Allies II
  • 1996 Hoops, [10] in Ellery Queen’s Mystery Magazine
  • 1997 Subway, in Mickey Spillane & Max Allan Collins (Hrsg.): Vengeance Is Hers
  • 1998 Cooking the Hounds, in: Jeffrey Marks (Hrsg.): Canine Crimes
  • 1999 Hunting for Doyle, in: Ellery Queen’s Mystery Magazine
  • 2000 A Tale About a Tiger and Other Mysterious Events, in: Otto Penzler (Hrsg.): Criminal Records
  • 2000 Marking the Boat, in: Robert J. Randisi (Hrsg.): Shamus Game
  • 2000 Grift of the Magi, Weihnachtsgeschichte für den Mysterious Bookshop
  • 2001 Childhood, in: World Finest Crime and Mystery
  • 2001 Double-Crossing Delancy, in: Mystery Street
  • 2001 Motormouth, in: Ellery Queen’s Mystery Magazine
  • 2006 Building [11] in Lawrence Block (Hrsg.): Manhattan Noir

Anthologien als Herausgeberin[Bearbeiten]

  • 2007 Bronx Noir
  • 2009 A Tale About a Tiger
  • 2010 The Dark End of the Street [12]
  • 2011 Building

Hinweise[Bearbeiten]

  1. 1998 weiterhin nominiert für den Barry Award und den Shamus Award
  2. 2002 nominiert für den Anthony Award als beste Kurzgeschichte
  3. 2002 weiterhin nominiert für den Edgar Allan Poe Award und den Anthony Award, jeweils in den Kategorien für den besten Roman
  4. 2003 weiterhin nominiert für den Anthony Award, den Barry Award und den Shamus Award, jeweils in den Kategorien für den besten Roman
  5. 1999 nominiert für den Shamus Award
  6. 2002 nominiert für den Edgar Allan Poe Award in der Kategorie Bester Roman
  7. 2010 nominiert für den Dilys Award, den Macavity Award, den Barry Award und den Anthony Award jeweils für die Kategorie Bester Roman
  8. 2004 nominiert für den Gumshoe Award
  9. 2007 nominiert für den Nero Wolfe Award
  10. 1997 nominiert für den Edgar Allan Poe Award in der Kategorie Beste Kurzgeschichte
  11. 2007 nominiert für den Edgar Allan Poe Award in der Kategorie Beste Kurzgeschichte
  12. gemeinsam mit Jonathan Santlofer

Weblinks[Bearbeiten]