SAC Capital Advisors

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
S.A.C. Capital
Logo
Rechtsform Limited Liability Company
Gründung 1992
Sitz Stamford, Connecticut (Firmenzentrale)
Leitung Steven A. Cohen, Vorsitzender
Branche Finanzwesen
Website S.A.C. Capital Advisors, L.P.

S.A.C. Capital ist eine 1992 von Steven A. Cohen gegründete Investmentgesellschaft, die auf der Karibikinsel Anguilla registriert ist. Der Hauptsitz der Verwaltung befindet sich in Stamford, nordöstlich von New York. Das Unternehmen führt mehrere Hedgefonds, wobei der größte Fonds, S.A.C. Capital Advisors, im Jahr 2003 $4 Milliarden schwer war. Weitere Fonds sind: S.A.C. Capital Associates, S.A.C. Healthco Funds, S.A.C Capital Management, S.A.C Capital Partners, Sigma Capital Management, S.A.C. MultiQuant Fund, S.A.C. Arbitrage Fund.

2013 wurde entschieden, dass SAC 1,3 Milliarden € Strafe wegen Insiderhandels und Betrugs zahlen und ab dieser Zeit nur noch das eigene Kapital verwalten soll. Ein Gericht musste dem Deal zwischen SAC und der Staatsanwaltschaft allerdings noch zustimmen.[1][2] Dies geschah am 10. April 2014.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.tagesschau.de/wirtschaft/hedgefonds-insiderhandel-strafe102.html
  2. http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/strafprozesse-gegen-banken-und-hedgefonds-feilschen-um-die-freiheit-1.1815530
  3. Verurteilt wegen Betrugs: US-Hedgefonds muss 1,8 Milliarden Dollar Strafe zahlen. Artikel vom 10. April 2014 im Portal rp-online.de, abgerufen am 10. April 2014