SAP GUI

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

SAP GUI ist ein Akronym und steht für SAP Graphical User Interface. Der Begriff bezeichnet einerseits die grafische Benutzeroberfläche eines SAP-Systems, anderseits auch dasjenige Programm, das diese Oberfläche bereitstellt und betreibt.

Konzept[Bearbeiten]

In dem mehrstufigen Client-Server-Modell der verschiedenen SAP-Systeme, die in der Regel als Drei-Schichten-Architektur realisiert sind, stellt das SAP GUI die Programmkomponente der Präsentationsschicht dar. Es wickelt also die Bildschirmdarstellung und Benutzerinteraktion ab, aber es ist (im Regelfall) nicht für Anwendungslogik oder Datenhaltung zuständig.

SAP GUI (als Programm) ermöglicht den Zugriff auf einen oder verschiedene Applikationsserver eines oder mehrerer SAP-Systeme (genauer: ABAP-Systeme wie SAP ERP, SAP Web AS ABAP), wozu das DIAG-Protokoll verwendet wird. Es gibt von SAP mehrere SAP-GUI-Implementierungen, um verschiedene Betriebssysteme abzudecken. Den Zugriff auf den vollen Funktionsumfang der SAP-Software ermöglicht nur das SAP GUI für Windows, das für einige Funktionen einen Webbrowser hinzuzieht und auch mit weiteren Windows-Anwendungen Daten austauschen kann.

Das SAP GUI bereitet aus relativ wenigen Daten eine ggfs. komplexe Bildschirmdarstellung auf. Dieses Verfahren dient dem Zweck, die Kommunikations- und Datenlast für die Applikationsserver kleinzuhalten, indem ein großer Teil der Rechenlast zur grafischen Aufbereitung auf den lokalen PC eines Nutzers gelegt ist und somit nicht vom Zentralrechner kommen muss. Lediglich die „nackten“ Daten kommen vom Server; alles Tabellarisch-Grafische, Farben usw. baut das SAP-GUI-Programm lokal (auf dem Arbeitsplatzrechner) auf, unter Nutzung der einzelnen PC-Rechenleistung.

Implementierungen[Bearbeiten]

SAP GUI für Windows[Bearbeiten]

SAP GUI für Windows ist ein Windows-Programm, das direkt auf dem Personal Computer eines Benutzers ausgeführt wird. Dies ist die am häufigsten benutzte SAP GUI-Implementierung, und auch die 'älteste' in dem Sinne, dass es eine kontinuierliche Entwicklung und Versionsabfolge seit Anfang der 1990er Jahre gibt.

Der Nutzer startet eine Programmkopie des SAPGUI, die entweder

  1. auf der Festplatte seines PC installiert ist oder
  2. die der PC sich in einem Netzwerk vom PC-Server holt.

Einstiegspunkt ist häufig SAP-Logon, das eine Liste der verwendbaren Systeme anzeigen kann, aus der der Benutzer nur auszuwählen braucht. Eine weitere Möglichkeit der Verwendung ist die Ausführung des SAP GUI auf einem Terminalserver, so dass der SAPGUI für Windows auch mit anderen Betriebssystemen verwendet werden kann, sofern es eine entsprechende Terminalserver-Zugangssoftware für diese gibt.

Von SAP erscheinen relativ oft neue Patches für die Komponenten des GUI. Beim Installieren des GUI können (neben dem Kernprogramm, dem eigentlichen SAP GUI) einige Zusatzkomponenten mitinstalliert werden. Zu diesen zählen Anwendungen für den Zugriff auf diese Systeme oder auf deren Inhalte:

Versionshistorie[Bearbeiten]

Version Versionsdatum letzte Version Features
1.0 Erstes "GUI" für SAP Software; Keine grafischen Elemente wie z.B. Checkboxen, Radiobuttons oder Icons
1.1 Feld Länge angegeben durch Hintergrundfarben; Fast Paths in Menüs
2.0 Neue GUI für Windows 3.1; System und Application Toolbar hinzugefügt; Icons in System-Toolbar
2.1 Neue grafische Elemente: Checkboxes, Radiobuttons, Group Boxes und Pushbuttons
3.0 Tabelleneinstellung eingeführt; Auf Buttons wurden Icons hinzugefügt
3.1 Windows 95 Stil durch flache Bedienknöpfe; Registerreiter und "ABAP List Viewer (ALV)" (Listenfenster) wurden eingeführt
4.0 Fenster enthalten mehr Informationen um die Navigationskomplexität zu verringern
4.5 Active X Elemente wurden eingeführt; ALV ist nun Grid Control basiert
4.6D Juli 2000 GUI wurde neu gestaltet: Multiple Arbeitsoberflächen wurden eingeführt um Wechseln in andere Module zu reduzieren und um die Übersichtlichkeit zu verbessern
6.10 Juli 2001
6.20 März 2002
6.40 Juni 2004 Erweiterte Unicode Unterstützung; Verbesserter Zugriff und Handhabung
7.10 Februar 2007 Microsoft Vista und Office 2007 werden unterstützt; Neues "Tweak SAP GUI" Tool; Neuer ABAP Frontend Editor
7.20 April 2010 17 Microsoft Windows 7 und Office 2010 werden unterstützt; Verbesserte Organisation lokaler Dateien; Überarbeitetes LogOn-Pad
7.30 Juli 2012 10 Unterstützung für Windows 8 (Evaluation)
7.40 Oktober 2014 SAP Blue Crystal Theme

Eine bestimmte Version des SAP GUI kann meistens mit älteren und teilweise auch mit neueren Releases der Server-Systeme benutzt werden. Am 20. Januar 2009 war die Version 7.10 der aktuelle Release-Stand für das SAP GUI, während gleichzeitig auch die Version 6.20 noch gewartet wurde.

SAP GUI für Java[Bearbeiten]

Eine alternative Zugriffsmöglichkeit auf ein SAP-System besteht in der Verwendung dieses plattformunabhängigen, weitgehend in Java geschriebenen GUI. Dies ist auch der Ersatz für die SAP GUI-Portierungen für alle nicht-Windows-Betriebssysteme.

Die Verwendung ist möglich auf AIX, HP-UX, diversen Linux-Distributionen, Apple Mac OS X, Sun Solaris und Microsoft Windows.

SAP GUI für HTML[Bearbeiten]

Eine Nachbildung der SAP GUI-Oberfläche mittels HTML und JavaScript, so dass für die Verwendung ein Web-Browser genügt. Siehe auch ITS.

Duet[Bearbeiten]

Eine weitere Zugriffsmöglichkeit eröffnet die Software Duet, die in einer Kooperation zwischen SAP und Microsoft entwickelt wurde und die eine Integration der Softwareprodukte beider Konzerne zum Ziel hat. Duet ermöglicht für ausgewählte Szenarien den Zugriff auf SAP-Funktionen aus Microsoft Office-Anwendungen.

Anpassung mit Personas[Bearbeiten]

Bis 2012 waren für die Anpassung von SAP-GUI-Screens (sogenannten „DynPros“) ABAP-Kenntnisse erforderlich. Inzwischen ist dies mit „SAP Screen Personas“ ohne Programmierung möglich, allerdings zur Zeit nicht im überwiegend eingesetzten "SAP GUI for Windows". Personas wird auf einem Server mit SAP NetWeaver 7.0x oder 7.3x (nicht jedoch 7.1x) installiert und steht dann auch auf allen anderen Servern (einschließlich NW 7.1x, also insbesondere Banking Services) in der System-Landschaft zur Verfügung, vorausgesetzt sie verfügen über ein ABAP-Kernel-Release von 7.21 oder höher.

In "SAP GUI für Windows" bietet SAP seit 1998 kostenlos das Tool "GuiXT" zur Anpassung der Screens an.

Weblinks[Bearbeiten]