SBTRKT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SBTRKT live in Sydney (2011)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Wonder Where We Land
  CH 44 05.10.2014 (… Wo.)
  UK 16 11.10.2014 (… Wo.)
  US 84 25.10.2014 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

SBTRKT (ausgesprochen Subtract) ist das Pseudonym des Londoner Musikers Aaron Jerome. Seine Musik wird oft dem Genre Dubstep zugeordnet, aber Jerome sieht seine Musik vielmehr als einen Mix unterschiedlicher Genres.[2]

Leben und Werdegang[Bearbeiten]

Jerome trat zunächst als DJ im Ost-Londoner Club Plastic People auf.[3] Ab 2009 erschienen seine ersten Veröffentlichungen unter dem Pseudonym SBTRKT.

Einem größeren Publikum wurde er 2011 mit der Veröffentlichung seines selbstbetitelten Debütalbums sowie den daraus ausgekoppelten Singles Wildfire und Hold On bekannt.

Um seine Privatsphäre zu schützen trägt Jerome bei seinen Auftritten Masken, die traditionellen afrikanischen Masken nachempfunden sind.[3] Bei seinen Auftritten wird er oft vom Musiker Sampha am Keyboard und als Sänger unterstützt.[3]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

  • 2011: SBTRKT (Young Turks)
  • 2014: Wonder Where We Land

Singles und EPs[Bearbeiten]

  • 2009: LAIKA (Brainmath)
  • 2009: Right Place (Not On Label)
  • 2009: Timeless (Not On Label)
  • 2010: Break Off / Evening Glow (SBTRKT & Sampha, Ramp Recordings)
  • 2010: Nervous (Jessie Ware & SBTRKT, Numbers)
  • 2010: Midnight Marauder (Sinden & SBTRKT, Grizzly)
  • 2010: Soundboy Shift (Young Turks)
  • 2010: 2020 (Brainmath)
  • 2011: Living Like I Do (Young Turks)
  • 2011: Step In Shadows EP (Young Turks)
  • 2011: Ready Set Loop / Twice Bitten (SBTRKT)
  • 2012: Wildfire (featuring Yukimi Nagano, Young Turks)
  • 2012: Hold On (featuring Sampha, Young Turks)
  • 2014: Transitions EP (SBTRKT)
  • 2014: New Dorp, New York (featuring Ezra Koenig)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: Schweiz - UK - US
  2. SBTRKT Interview bei guardian.co.uk, abgerufen am 7. Dezember 2012
  3. a b c SBTRKT Biography bei imorecords.co.uk, abgerufen am 7. Dezember 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: SBTRKT – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien