SC Borussia 1920 Friedrichsfelde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Borussia Friedrichsfelde
Borimage002.jpg
Voller Name SC Borussia
1920 Friedrichsfelde e. V.
Ort Berlin
Gegründet 1920
Vereinsfarben schwarz-weiß
Stadion Stadion Friedrichsfelde
Plätze 4000
Homepage www.sc-borussia-friedrichsfelde.de
Liga Bezirksliga Berlin (Staffel 2)
2011/12 11. Platz
Heim
Auswärts

Der SC Borussia Friedrichsfelde ist ein deutscher Sportclub aus Berlin, in dem neben Fußball unter anderem die Sportarten Handball und Basketball angeboten werden.

Sektion Fußball[Bearbeiten]

Borussia Friedrichsfelde wurde 1920 als Fußballabteilung des M.T.V. Eiche Friedrichsfelde gegründet. Im August 1924 wird der M.T.V. Eiche Friedrichsfelde in SC Borussia 1920 umbenannt und agierte zum Großteil in der Meisterschaft des Verbandes Brandenburgischer Ballspielvereine. Sportlich spielte Friedrichsfelde bis 1945 keine Rolle, mögliche Qualifikationen zur Gauliga Berlin-Brandenburg wurden nicht erreicht.

1945 wurde der Club aufgelöst und als SG Friedrichsfelde neu gegründet. Die Sportgruppe nahm an der Qualifikationsrunde zur Stadtliga Berlin teil, kam mit lediglich drei Punkten aber nur auf dem letzten Tabellenplatz ein. Ihre Eigenständigkeit behielt die SG noch bis 1956, im Anschluss wurde sie der BSG Motor Lichtenberg angeschlossen. Motor Lichtenberg agierte mehrfach kurzzeitig in der Ostberliner Bezirksliga, konnte sich aber nie dauerhaft etablieren.

1990 kehrte die BSG wieder zum historischen Namen Borussia Friedrichsfelde zurück. Der Club spielte seitdem ausnahmslos im lokalen Bereich Berlins. Derzeitige Spielklasse ist die Kreisliga B St.6 Berlin.

Statistik[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: SC Borussia Friedrichsfelde – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien