SF Line

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Seiten SF Line und Viking Line überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. CeGe Diskussion 11:10, 21. Aug. 2012 (CEST)
Rosella, das dienstälteste Schiff der Viking Line, bei der Ankunft in Helsinki im Sommer 2003

SF Line war der Name der finnischen Reederei, die heute als Viking Line bekannt ist. Das Unternehmen, das ursprünglich Rederi Ab Ålandsfärjan hieß, war neben Rederi Ab Vikinglinjen und Rederi Ab Slite eine der drei Reedereien, die 1966 das Schiffshandelsunternehmen Viking Line bildeten. Nachdem die anderen Unternehmen 1988 bzw. 1993 Viking Line verlassen hatten, stand SF Line als einziger Eigner der Viking Line da. Dem folgend änderte die SF Line ihren Namen 1995 in Viking Line.

Geschichte[Bearbeiten]

Rederi Ab Vikinglinjen (später Rederi Ab Solstad und 1970 vereinigt zu Rederi Ab Sally) wurde 1959 gegründet und begann den Fährenbetrieb zwischen Gräddö in Schweden und Korpo in Finnland. Nach einer Meinungsverschiedenheit zwischen den Gründern verließ eine von Gunnar Eklund geleitete Gruppe die Reederei und gründete ein neues Unternehmen, die Rederi Ab Ålandsfärjan. Das neue Unternehmen kaufte den Dampfer Brittany, taufte ihn um in Ålandsfärjan und startete den Betrieb zwischen Kapellskär und Mariehamn (Åland) in direkter Konkurrenz mit der Rederi Ab Vikinglinjen.

1966 vereinten sich Rederi Ab Ålandsfärjan, Rederi Ab Vikinglinjen and Rederi AB Slite und gründeten das Handelsunternehmen Viking Line, um mit Silja Line zu konkurrieren. Während der folgenden Jahre bestellten die drei Unternehmen viele Neubauten, und Viking Line wurde zu einer führenden Reederei im Ostsee-Fährverkehr.

1970 änderte die Rederi Ab Ålandsfärjan ihren Namen in SF Line, wobei „S“ für „Schweden“ (schwedisch Sverige) und „F“ für „Finnland“ (schwedisch Finland) standen. Ihre erste Neuanschaffung war die 1967 ausgelieferte Kapella. Als ein Tribut an Gunnar Eklunds Ehefrau Ellen endeten die Namen aller folgenden Schiffe auf -ella.

Als die Rederi Ab Sally 1987 von der Firma EffJohn erworben wurde, der auch Silja Line gehörte, musste Sally auf Druck von SF Line und Rederi Ab Slite die Viking Line verlassen. Nach dem Bankrott der Rederi Ab Slite 1993 war SF Line die einzige übrige Gesellschaft der Viking Line. Die SF Line änderte ihren Namen daraufhin in Viking Line.

Schiffe[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]