SHARP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Skinheadbewegung SHARP, für weitere Bedeutungen von Sharp siehe Sharp (Begriffsklärung).
Skinheads Against Racial Prejudice 2.jpg

SHARP ist eine Abkürzung und steht für Skinheads Against Racial Prejudice (Skinheads gegen rassistische Vorurteile) und bezeichnet eine antirassistische Skinheadbewegung.

In den USA bildeten sich ab 1986 eine Reihe von antirassistischen Skinheadorganisationen, aus denen 1988 erstmals SHARP an die Öffentlichkeit trat. Die Gruppierung entwickelte sich in der Folgezeit zu einem losen internationalen Zusammenschluss von Skinheads mit Sektionen in Großbritannien, Portugal, Frankreich, USA und Deutschland.

SHARP ist ein Zusammenschluss von Skinheadgruppierungen mit unterschiedlichsten Ansichten, die Gemeinsamkeit der Sharpskins besteht vor allem darin, dass sie nicht mit rechtsextremen und neonazistischen Skinheads (von ihnen auch Boneheads genannt) verwechselt werden wollen und sich gegen Rassismus aussprechen. Die Mitglieder von SHARP versuchen sich auf diesem Weg deutlich von rassistischen Skinhead-Gruppierungen abzugrenzen.

Die erste deutsche SHARP-Zeitschrift war Skintonic, die seit 1989 von der SHARP Section Germany in Berlin herausgegeben wurde. Sie fusionierte später mit dem „Oi!reka“ zum Skin Up-Fanzine und stellte Ende der 1990er das Erscheinen ein.