SK Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SK Group
Logo
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Sitz Seoul, Südkorea
Leitung Cho Dae-sik[1]
Branche Mischkonzern
Website www.sk.com
Koreanische Schreibweise
koreanisches Alphabet: SK그룹 bzw. 에스케이그룹
Revidierte Romanisierung: SK Geurup bzw. Eseukei Geurup
McCune-Reischauer: SK Kŭrup bzw. Esŭk'ei Kŭrup

SK Group (ehemals Sunkyung) ist einer der fünf größten Mischkonzerne (Jaebeol) in Südkorea. Der Firmensitz ist in Seoul. Die Gruppe bestand 2001 aus mehr als 60 Tochterunternehmen in den Branchen Energie, Chemie, Telekommunikation, Logistik und Finanzen, hatte einen Umsatz von 48 Milliarden US-Dollar und beschäftigte rund 25.000 Mitarbeiter.[2]

SK-Innovation und die Continental Aktiengesellschaft haben am 10. Januar 2012 bekanntgegeben, dass diese eine weltweite Kooperation für Antriebe von Elektrofahrzeugen planen.[3] Im Dezember 2012 trat Chey Tae-won nach 14 Jahren an der Konzernspitze als Vorsitzende und Neffe des Firmengründers zurück.[4]

Auf dem deutschen Markt sind vor allem optische und magnetische Speichermedien (CD-R, DVD+/-R, Kassetten) von SKC vertreten. Die südkoreanische Firma SKC ist nicht zu verwechseln mit der deutschen Firma SK Kassetten aus Neuenrade (ehem. Sauerland Kunststoffe), die u.a. auch Karstadt (Okano), Edeka/Marktkauf (Gut und günstig) und Müller mit ihren Produkten beliefert.

Firmen der SK Group[Bearbeiten]

  • SK Corporation (bis 2007, dann aufgeteilt)
    • SK Energy (ab 2007)
    • SK Holdings (ab 2007)
  • SK Incheon Oil
  • SKC
  • SK Chemical
  • SK E&S
  • SK Gas
  • SK Telecom
  • SK C&C
  • SK Tellink
  • SK Telesys
  • SK Communications
  • SK Networks
  • SK Construction
  • SK Shipping
  • SK Securities
  • SK Walkerhill
  • Israel Weapon Industries (IWI): 2005 von der israelischen Regierung erworben[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SK Group: Board Members
  2. computerwire.com
  3. Continental Presseportal: Continental und SK Innovation wollen ihre Kräfte bei Antrieben für Elektrofahrzeuge bündeln vom 10. Januar 2012.
  4. SK chairman Chey steps down. The Korea Herald vom 18. Dezember 2012 (englisch).
  5. Israel Weapon Industries: FAQ. Abgerufen am 19. Juli 2013 (englisch).