SM-liiga 1982/83

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SM-liiga-logo-1.gif SM-liiga
◄ vorherige Saison 1982/83 nächste ►
Meister: Logo von HIFK Helsinki HIFK Helsinki
Absteiger: Lukko Rauma
• SM-liiga  |  I-divisioona ↓

Die SM-liiga-Saison 1982/83 war die achte Spielzeit der finnischen SM-liiga. Finnischer Meister wurde zum insgesamt fünften Mal und zum zweiten Mal seit Einführung der SM-liiga HIFK Helsinki, während Lukko Rauma in die zweite Liga abstieg.

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

Die zehn Mannschaften der SM-liiga spielten zunächst in 36 Saisonspielen gegeneinander. Während sich die ersten sechs Mannschaften für die Play-offs qualifizierten, mussten die beiden Letztplatzierten gegen die beiden besten Zweitligisten um den Klassenerhalt spielen. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es ein Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. Jokerit Helsinki 36 27 1 8 193 119 55
2. HIFK Helsinki 36 22 6 8 180 128 50
3. Ilves Tampere 36 21 3 12 179 146 45
4. TPS Turku 36 18 5 13 145 131 41
5. Tappara Tampere 36 18 4 14 170 139 40
6. SaiPa 36 16 5 15 150 153 37
7 Ässät Pori 36 11 8 17 160 149 30
8. Kärpät Oulu 36 10 3 23 150 181 23
9. Kiekko-Reipas 36 10 3 23 150 205 23
10. Lukko Rauma 36 6 4 26 121 247 16

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Play-offs[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

Die Plätze 1 und 2 waren für das Halbfinale und die Plätze 3-6 für das Viertelfinale der Play-offs qualifiziert. Die Sieger der Halbfinals zogen ins Finale ein während die Verlierer im kleinen Finale um den dritten Platz spielten.

Das Viertelfinale und das Spiel um Platz Drei wurden im Modus „Best-of-Three“ ausgetragen, das Halbfinale und das Finale im Modus „Best-of-Five“.

Turnierbaum[Bearbeiten]


Viertelfinale

Halbfinale

Finale

















1  Jokerit Helsinki 3


4  TPS Turku 1

4  Tappara Tampere 0



5  Tappara Tampere 2



1  Jokerit Helsinki 2



2  HIFK Helsinki 3



2  HIFK Helsinki 3



3  Ilves Tampere 2

3  Ilves Tampere 1

Spiel um Platz 3


6  SaiPa 0

3  Ilves Tampere 2

5  Tappara Tampere 0

Finnischer Meister[Bearbeiten]

Finnischer Meister

Logo von HIFK Helsinki
HIFK Helsinki

Torhüter: Hannu Lassila, Stig Wetzell

Verteidiger: Raimo Hirvonen, Jorma Immonen, Aarre-Kari Kourula, Pertti Lehtonen, Seppo Pakola, Pekka Rautakallio, Heikki Riihiranta, Simo Saarinen

Angreifer: Tony Arima, Matti Forss, Matti Hagman, Mika Helkearo, Paul Högbacka, Olli Ignatius, Arto Jokinen, Jari Kapanen, Ari Lähteenmäki, Anssi Melametsä, Matti Murto, Esa Peltonen, Esa Tikkanen, Harri Tuohimaa, Carey Wilson, Geoff Wilson

Cheftrainer: Jorma Rikala

SM-liiga-Relegation[Bearbeiten]

Die beiden Letztplatzierten der SM-liiga-Hauptrunde und die beiden besten Zweitligisten spielten im Modus „Best-of-Five“ um den Aufstieg bzw. Klassenerhalt. Die punktgleichen Kärpät Oulu und Kiekko-Reipas spielten zunächst in einem Entscheidungsspiel die Mannschaft aus, welche in die Relegation musste. In diesem Spiel setzte sich Kiekko-Reipas auswärts deutlich mit 7:2 durch. Anschließend sicherte sich Kärpät in der Relegation den Klassenerhalt, während Lukko Rauma sein Duell verlor und abstieg.

Weblinks[Bearbeiten]