SNECMA Atar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Snecma Atar 8K50

Das SNECMA Atar ist ein Einwellen-Strahltriebwerk des französischen Herstellers SNECMA. Das erste Triebwerk Atar 101 wurde zwischen 1945 und 1947 unter Leitung von Hermann Östrich auf Basis des BMW 018 entwickelt und ist wie dieses mit einem Axialkompressor und einer Axialturbine versehen. Es kann mit einem Nachbrenner ausgerüstet werden. Atar steht dabei für das 1945 ins Leben gerufene Atelier Aéronautique de Rickenbach, einer Interimsforschungseinrichtung in Lindau-Rickenbach am Bodensee.

Varianten[Bearbeiten]

Atar 101[Bearbeiten]

Grundausführung mit einem siebenstufigen Kompressor und einstufiger Turbine, wie es in der Dassault Super Mystère verwendet wurde. Es wurden verschiedene Varianten hergestellt.

Technische Daten SNECMA ATAR 101 D3[Bearbeiten]

  • Kompressor: 7-stufig
  • Durchmesser 1. Stufe: 707 mm
  • Kompression: 4,5:1
  • Brennkammer: Ringbrennkammer
  • Anzahl Brenner: 20
  • Turbine: 1-stufig
  • Durchmesser: 835 mm
  • Länge: 3883 mm mit Schubrohr
  • Generator: 24 V
  • Gewicht: 870 kg
  • Schub max: 28 kN bei 8300 min−1 (10 min)
  • Schub Dauer: 23,5 kN bei 7900 min−1
  • Leerlaufschub: 1,7 kN max.
  • Kraftstoffverbrauch: 113 kg h−1 kN−1 bei Vollast

Atar 8[Bearbeiten]

Triebwerk mit zweistufiger Turbine und verbessertem Kompressor, jedoch ohne Nachbrenner. Die Entwicklung fand zwischen 1954 und 1956 statt. Das Triebwerk Atar 8B wurde in der Dassault Étendard IV verwendet. Die Variante Atar 8K-50 war eine vereinfachte Version des Atar 9K-50 für die Dassault Super Étendard

Atar 9[Bearbeiten]

Atar 09C

Triebwerk mit neunstufigem Kompressor und zweistufiger Turbine mit Nachbrenner. Das Atar 9C wurde in der Dassault Mirage III and 5 verwendet. Die Variante Atar 9K-10 mit verbesserten Brennkammern und Turbinenschaufelkühlung wurde in die Dassault Mirage IV eingebaut. Das Atar 9K-50 ist ein weiter verbessertes Atar 9C mit einem überarbeiteten Kompressor und einer neu entwickelten Turbine. Es wurde bei der Dassault Mirage F1 und Mirage 50 verwendet.

Technische Daten Atar 9C[Bearbeiten]

  • Schub: 42,0 kN ohne, 58,9 kN mit Nachbrenner
  • Verdichtungsverhältnis: 5,2:1
  • Luftdurchsatz: 68 kg/s
  • Spezifischer Kraftstoffverbrauch: 103 kg h−1 kN−1, 207 kg h−1 kN−1 mit Nachbrenner
  • Länge: 5,9 m
  • Durchmesser: 1,0 m
  • Gewicht 1456 kg

Technische Daten Atar 9K50[Bearbeiten]

  • Schub: 49,2 kN ohne, 70,6 kN mit Nachbrenner
  • Verdichtungsverhältnis: 6,5:1
  • Luftdurchsatz: 72 kg/s
  • Spezifischer Kraftstoffverbrauch: 99 kg h−1 kN−1, 200 kg h−1 kN−1 mit Nachbrenner
  • Länge: 5,9 m
  • Durchmesser: 1,0 m
  • Gewicht 1582 kg

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Snecma Atar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien