SN 393

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Supernova Typ: II/Ib
SN 393
Scorpius constellation map.png
Sternbild Scorpion
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 17h 14m 0s
Deklination −39.8° 0′ 0″
Weitere Daten
Helligkeit (visuell)

−1 mag

Entfernung

1 kpc

Geschichte
Aladin previewer

SN 393 ist die moderne Bezeichnung für ein astronomisches Ereignis, welches 393 n. Chr. von Chinesen beobachtet wurde. Die Supernova erreichte eine scheinbare Helligkeit von schätzungsweise -1 mag und war etwa acht Monate lang sichtbar. Die Dauer des Ereignisses lässt darauf schließen, dass es sich um eine Supernova handeln muss. Der Supernova-Überrest besteht größtenteils aus Plasma und Gas. Der Stern hatte vor der Explosion etwa 15 Sonnenmassen und diese Explosion erzeugte eine Energie von etwa 1,3 × 1051 erg.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • SN 393 -- SuperNova. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 16. Juli 2011.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SN 393 - SuperNova

Weiterführende Literatur[Bearbeiten]