SN 393

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Supernova Typ: II/Ib
SN 393
Scorpius constellation map.png
Sternbild Scorpion
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 17h 14m 0s
Deklination −39.8° 0′ 0″
Weitere Daten
Helligkeit (visuell)

−1 mag

Entfernung

1 kpc

Geschichte
Katalogbezeichnungen
Aladin previewer

SN 393 ist die moderne Bezeichnung für ein astronomisches Ereignis, welches 393 n. Chr. von Chinesen beobachtet wurde. Die Supernova erreichte eine scheinbare Helligkeit von schätzungsweise -1 mag und war etwa acht Monate lang sichtbar. Die Dauer des Ereignisses lässt darauf schließen, dass es sich um eine Supernova handeln muss. Der Supernova-Überrest besteht größtenteils aus Plasma und Gas. Der Stern hatte vor der Explosion etwa 15 Sonnenmassen und diese Explosion erzeugte eine Energie von etwa 1,3 × 1051 erg.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • SN 393 -- SuperNova. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 16. Juli 2011.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SN 393 - SuperNova

Weiterführende Literatur[Bearbeiten]