SOAP with Attachments

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SwA-Struktur

SOAP with Attachments (SwA) ist ein W3C-Vorschlag für den Transport von SOAP-Nachrichten innerhalb von MIME-Nachrichten primär über HTTP. SOAP with Attachments definiert Regeln für die Verwendung von URI-Referenzen, welche aus den SOAP-Nachrichten auf die in den MIME-Nachrichten enthaltenen Attachments referenzieren. Der MIME-Multipart-Mechanismus für die Kapselung zusammengesetzter Dokumente wird dabei verwendet, um die Attachments der SOAP-Nachricht zu transportieren.[1]

SwA ist keine Spezifikation oder Empfehlung der W3C, sondern ein Vorschlag, um basierend auf den bestehenden Mechanismen SOAP- und MIME-Nachrichten mit Attachments verschicken zu können. Mit der Einführung von SOAP 1.2 wurde auch SOAP 1.2 Attachment Feature[2] definiert.

Alternativen[Bearbeiten]

Die im Januar 2005 angenommene Empfehlung der W3C für das Senden von Attachments bei SOAP-Nachrichten ist der SOAP Message Transmission Optimization Mechanism (MTOM). Diese Empfehlung soll SOAP with Attachments, sowie die anderen üblichen Techniken zur Übertragung binärer Daten wie die Verwendung von CDATA-Blöcken, Base64-Kodierung, sowie Microsofts Direct Internet Message Encapsulation (DIME) ablösen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SOAP Messages with Attachments Note des W3Cs vom 11. Dezember 2000
  2. SOAP 1.2 Attachment Feature des W3C's vom 8 Juni 2004