SPSS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SPSS
Logo SPSS.png
Basisdaten
Entwickler IBM
Erscheinungsjahr 1968
Aktuelle Version IBM SPSS Statistics 22
(2013)
Betriebssystem Microsoft Windows, Mac OS X, Linux (seit Version 16)
Kategorie Statistik-Software
Lizenz proprietär
Deutschsprachig ja
dt. Homepage

engl. Homepage

SPSS bezeichnet eine Marke der Softwarefirma IBM, unter welcher Statistik- und Analyse-Software entwickelt und vertrieben wird. Das wichtigste Produkt der Marke ist die Statistiksoftware IBM SPSS Statistics, die zwischen 2009 und 2010 unter dem Namen PASW (Predictive Analysis SoftWare) vermarktet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Firma SPSS Inc. entstand 1968 mit der Entwicklung der ersten Version des gleichnamigen Programms. Die Firma wurde an der amerikanischen Universität Stanford von Norman H. Nie, C. Hadlai (Tex) Hull und Dale Bent gegründet. Der Name SPSS stand ursprünglich als Abkürzung für die Bezeichnung Statistical Package for the Social Sciences. Damals wurden die statistischen Daten auf Lochkarten gespeichert, später auf Großrechnerplatten. 1983 wurde die erste PC-Version entwickelt. Zwischenzeitlich stand SPSS für Superior Performing Software System.

Bald wurde der Ausdruck SPSS Inc. für die Firma und SPSS lediglich für das Originalprodukt verwendet, da sich die Funktionen der Software im Laufe der Jahre weiterentwickelt haben und nicht mehr auf diese Weise abgekürzt werden konnten. SPSS Inc. wurde 2009 von IBM übernommen.[1]

Aufbau[Bearbeiten]

Die Software IBM SPSS Statistics ist ein modular aufgebautes Programmpaket zur statistischen Analyse von Daten. Das Basismodul ermöglicht das grundlegende Datenmanagement und umfangreiche statistische und grafische Datenanalysen mit den gängigsten statistischen Verfahren. Für spezielle Anwendungen, etwa Conjoint- oder Zeitreihenanalyse, gibt es Zusatzmodule, die auf dem Basismodul aufsetzen. So hat sich AMOS als Erweiterung zur Durchführung von Strukturgleichungsmodellen etabliert. Daneben bietet die Firma SPSS weitere Softwareprodukte wie den IBM SPSS Modeler (früher Clementine) für Anwendungen im Bereich Data-Mining oder Classification Trees, früher CHAID und AnswerTree an, die als Stand-Alone-Programme auch unabhängig von dem SPSS-Basismodul verwendet werden können.

Die Programmfamilie wird häufig im wissenschaftlichen Bereich eingesetzt, findet aber auch in Unternehmen, beispielsweise in der Marktforschung, Anwendung. Das Programm beinhaltet eine eigene „Programmiersprache“, kann aber mit einigen Einschränkungen im Leistungsumfang auch menügesteuert bedient werden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Bellgardt, Egon: Statistik mit SPSS. 2. überarbeitete Auflage, Vahlen 2004, ISBN 3-8006-2919-4
  • Brosius, Felix: SPSS für Dummies. Wiley-VCH 2007, ISBN 978-3-527-70269-5
  • Brosius, Felix: SPSS 16. MITP-Verlag 2008, ISBN 3-8266-5910-4
  • Brosius, Felix: SPSS-Programmierung: Effizientes Datenmanagement und Automatisierung mit SPSS-Syntax. MITP-Verlag 2008, ISBN 3-8266-5909-0
  • Bühl, Achim: SPSS 14. Pearson Studium München 2006, ISBN 3-8273-7203-8
  • Janssen, Jürgen und Wilfried Laatz: Statistische Datenanalyse mit SPSS für Windows. 5. neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Springer-Verlag Berlin 2005, ISBN 3-540-23930-8
  • Levesque, Raynald: SPSS Programming and Data Management, 2nd Edition. SPSS, Inc. 2005, ISBN 1-56827-355-X (pdf, 390 Seiten, 3,7MB)
  • Sarstedt, Marko / Schütz, Tobias / Raithel, Sascha: IBM SPSS Syntax. Eine anwendungsorientierte Einführung. 2. Auflage, Vahlen München 2010, ISBN 978-3800637812
  • Schendera, CFG: Clusteranalyse mit SPSS. München: Oldenbourg, 2009, ISBN 978-3-486-58691-6
  • Schendera, CFG: Regressionsanalyse mit SPSS. München: Oldenbourg, 2008, ISBN 978-3-486-58692-3
  • Schendera, CFG: Datenqualität mit SPSS. München: Oldenbourg 2007, ISBN 978-3-486-58214-7
  • Schendera, CFG: Datenmanagement mit SPSS – Eine praxisnahe Einführung in das Programmieren mit SPSS. Heidelberg: Springer 2005, ISBN 978-3-540-25824-7
  • Wittenberg, Reinhard, Hans Cramer und Basha Vicari: Datenanalyse mit IBM SPSS Statistics. Eine syntaxorientierte Einführung. Konstanz: UVK/UTB Nr. 4225, 2014, ISBN 978-3-8252-4225-1
  • Zöfel, Peter: SPSS-Syntax. Pearson Studium München 2002, ISBN 3-8273-7052-3

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IBM completes acquisition of SPSS Inc. In: IBM Press room. IBM, 2. Oktober 2009, abgerufen am 7. Februar 2011 (englisch).