SS-N-17 Snipe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SS-N-17 Snipe
Allgemeine Angaben
Typ: SLBM
Hersteller: Staarliches Konstruktionsbüro Arsenal und Maschinen-Konstruktionsbüro Makheev
Entwicklung: 1971
Indienststellung: 1980
Technische Daten
Länge: 11,06 m
Durchmesser: 1.540 mm
Gefechtsgewicht: 26.900 kg
Antrieb:
Erste Stufe:
Zweite Stufe:

Feststoff
Feststoff
Reichweite: 3.900 km
Ausstattung
Zielortung: INS und Astronavigation
Gefechtskopf: 1 Nukleargefechtskopf mit 500 kt
Waffenplattformen: U-Boot
Listen zum Thema

Die SS-N-17 Snipe war eine U-Boot gestützte ballistische Mittelstreckenrakete (SLBM) aus sowjetischer Produktion. Der GRAU-Index lautet D-11. In den START-Verträgen wird sie als RSM-45 aufgeführt. Die Lenkwaffe trägt die Bezeichnung R-31 oder 3M17.

Entwicklung[Bearbeiten]

Im Jahre 1971 begann man in dem Maschinen-Konstruktionsbüro Makheev mit der Systementwicklung. Die SS-N-17 wurde im Jahr 1980 bei der Sowjetischen Marine eingeführt. Die SS-N-17 war die erste SLBM der Sowjetunion mit Feststoffantrieb. Eine geplante Version mit 3-8 MIRV Gefechtsköpfen wurde nicht realisiert. Infolge der völlig unbefriedigenden Leistungen der Lenkwaffe (Reichweite, Nutzlast und Präzision) wurde nur ein U-Boot der Yankee-II-Klasse mit dem System ausgerüstet. Das Boot war mit 16 R-31 bestückt.

Technik[Bearbeiten]

Die SS-N-17 war eine zweistufige Feststoffrakete. Ihre Steuerung erfolgte mittels einer Trägheitsnavigationsplattform. Es wurde eine Präzision (CEP) von 1400 m erreicht. Die Lenkwaffe konnte aus dem aufgetauchten oder aus dem getauchten U-Boot verschossen werden. Erfolgte der Abschuss unter Wasser, wurde die Rakete in einer künstlich erzeugten Kavitationsgasblase an die Wasseroberfläche geschossen. Der Raketenmotor zündete unmittelbar nach dem Durchbruch durch die Wasseroberfläche.

Status[Bearbeiten]

Im Zuge des START 1 Abkommens wurden sämtliche Systeme 1990 ausgemustert. Die letzte SS-N-17 wurde 1995 verschrottet.

Quellen[Bearbeiten]

  • Russian Strategic Nuclear Forces by Frank vonHippel, Pavel Podvig
  • Seegestützte Ballistische Lenkwaffen aus der ehem. Sowjetunion DTIG - Defense Threat Informations Group, Januar 2007
  • JANE'S STRATEGIC WEAPON SYSTEMS Edition 1998 Jane's Verlag

Weblinks[Bearbeiten]