SSCLI

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Shared Source Common Language Infrastructure (Shared Source CLI, SSCLI, engl. für dt. (sinngemäß): Offene Quellen der Infrastruktur für eine Allgemeinsprache, früherer Projektname: Rotor) ist Microsofts quellen-offene Implementierungsvariante der CLI. CLI in seinen verschiedenen Versionen stellt den Kern von Microsoft .NET Komponenten samt Laufzeit-Umgebung dar. Microsoft sieht die Shared Source CLI als eine Referenz-Implementierung für die Verwendung zu Bildungszwecken. Obwohl SSCLI für die Kommerzielle Anwendung wegen ihrer Lizenz nicht geeignet ist hat sie es Programmierern dennoch ermöglicht die Details der Umsetzung von vielen .NET-Bibliotheken kennenzulernen und auf diesem Wissen aufbauend eigene, angepasste und auch kommerziell nutzbare Versionen der CLI zu erstellen.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 2001 gab Microsoft erstmals bekannt, dass das Unternehmen Teile der .NET Framework Infrastrukture Quellcodes im Quellcode im Rahmen des C# und CLI Standardisierungsprozesses herausgeben will.[1]

Im März 2002 veröffentlichte Microsoft die Version 1.0 der Shared Source Common Language Infrastructure, die auch Rotor genannt wurde.[2] Die Shared Source CLI war im Originalzustand für Windows als Zielplattform konfiguriert, konnte aber genau so gut für FreeBSD (Version 4.7 oder neuer) und Mac OS X 10.2 verwendet werden. Das Design war dabei so angelegt, dass die einzige Sache, die für eine Portierung der Shared Source CLI auf eine neue Platform angepasst werden musste, eine dünne Abstraktionsebene (Platform Abstraction Layer, PAL) war.

Die letzte Version der SSCLI war die 2.0, die im März 2006 veröffentlicht wurde.[3]. Sie beinhaltet die meisten Klassen und Neuheiten der Version 2.0 des .NET Frameworks.[4] Im Gegensatz zur vorherigen Version war sie nur noch auf Windows XP SP2 lauffähig. Entwickler, die versuchten SSCLI 2.0 auf Vista zu übersetzen, scheiterten entweder an ihr selbst oder waren später nicht in der Lage, korrekt laufende .NET Programme zu erstellen. Dies gab Anlass zur Vermutung, dass die SSCLI keine weiteren Updates erfahren würde.[5]

Lizenz[Bearbeiten]

Die Shared Source CLI kommt mit der sogenannten Microsoft Shared Source Common Language Infrastructure Lizenz. Diese Lizenz erlaubt die Veränderung und die Weitergabe von Quellen für den persönlichen und den akademischen Gebrauch. Der Einsatz für kommerzielle Zwecke, etwa ein Software-Produkt, ist jedoch nicht gestattet.[6].

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Microsoft Plans Shared Source .NET. ondotnet.com. 27. Juni 2001. Abgerufen am 27. September 2009: „On Wednesday, Microsoft announced plans to release what amounts to a shared-source version of its .NET infrastructure for Windows and FreeBSD. Specifically, Microsoft says it has been working with the ECMA standards body and will release ECMA versions of the Common Language Infrastructure (CLI), a C# compiler, and an ECMAscript compiler. The CLI is similar to the Java virtual machine, in that it acts as a translator between the .NET infrastructure and other platforms. Program manager Dave Stutz says Redmond will work with Corel to develop the code.
  2. Brian Jepson: Uncovering Rotor -- A Shared Source CLI. ondotnet.com/pub. 2002-03-204. Abgerufen am 27. September 2009.
  3. Shared Source Common Language Infrastructure 2.0 Release. Microsoft. 23. März 2006. Abgerufen am 21. Mai 2009.
  4. Kristofer Krause: A Beginner's Guide to Microsoft's shared Source CLI (Rotor). c-sharpcorner.com. 13. Mai 2003. Abgerufen am 5. Oktober 2008: „Most of the .NET framework class libraries are present except for ADO.NET, Windows Forms, Web Forms, and Web Services. Either you or the Rotor community will have to implement these. On a less painful note, remoting, networking, and XML functionality (and source) are included.
  5. Granville Barnett: Shared Source CLI (aka Rotor) on Vista. 8. Dezember 2008. Abgerufen am 21. Mai 2009: „My personal view is that the SSCLI project is doomed to spend the rest of its time only officially supporting that which it did when it was first released. If anyone knows any different then let me know. I couldn’t find any information on the web hinting that it would be updated if only to support Vista.
  6. In der Lizenz ist vermerkt, dass als eine gewerbliche Anwendung z.B. die Abwicklung von Geschäftsvorgängen, die Lizenzierung, die Vermietung oder der Verkauf der Software, oder der Vertrieb der Software für die Verwendung zusammen mit kommerziellen Produkten gilt.

Weblinks[Bearbeiten]