STS-111

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
Missionsemblem STS-111
Missionsdaten
Mission: STS-111
NSSDC ID: 2002-028A
Space Shuttle: Endeavour OV-105
Besatzung: 7
Start: 5. Juni 2002, 21:22:49 UTC
Startplatz: Kennedy Space Center, LC-39A
Raumstation: ISS
Angekoppelt an ISS: 7. Juni 2002, 16:25:00 UTC
Abgekoppelt von ISS: 15. Juni 2002, 14:32:00 UTC
Dauer auf ISS: 7d 22h 7min 0s
Anzahl EVA: 3
Landung: 19. Juni 2002, 17:57:41 UTC
Landeplatz: Edwards Air Force Base, Bahn 22
Flugdauer: 13d 20h 34min 52s
Erdumkreisungen: 217
Bahnhöhe: max. 387 km
Bahnneigung: 51,6°
Zurückgelegte Strecke: 9,3 Mio. km
Nutzlast: MPLM Leonardo, Teil des Mobile Base Systems
Mannschaftsfoto
 v.l.n.r. Vorne: Paul  Lockhart, Kenneth Cockrell; Hinten: Philippe Perrin, Franklin Chang-Diaz
v.l.n.r. Vorne: Paul Lockhart, Kenneth Cockrell;
Hinten: Philippe Perrin, Franklin Chang-Diaz
Navigation
Vorherige
Mission:
STS-110
Nachfolgende
Mission:
STS-112

STS-111 (englisch Space Transportation System) ist die Missionsbezeichnung für einen Flug des US-amerikanischen Space Shuttle Endeavour (OV-105) der NASA. Der Start erfolgte am 5. Juni 2002. Es war die 110. Space-Shuttle-Mission, der 18. Flug der Raumfähre Endeavour und der 14. Flug eines Shuttles zur Internationalen Raumstation (ISS).

Mannschaft[Bearbeiten]

Shuttle-Besatzung[Bearbeiten]

(Chang-Diaz war der zweite Raumfahrer, der sieben Missionen absolvierte. Erst zwei Monate zuvor hatte Jerry Ross diesen Rekord erstmals aufgestellt)

ISS-Crew Hinflug[Bearbeiten]

ISS-Expedition 5:

Ersatz[Bearbeiten]

ISS-Crew Rückflug[Bearbeiten]

ISS-Expedition 4:

(nach einer Flugzeit von 195 Tagen, 19 Stunden und 39 Minuten zur Erde zurückgekehrt; Hinflug mit STS-108)

Missionsüberblick[Bearbeiten]

Die Endeavour am (PMA-2) der ISS

Die Endeavour lieferte das letzte Bauteil, mit dem das Mobile Base System (MBS), das von STS-110 gelieferte Transportsystem komplettiert werden konnte. Mit dessen Hilfe konnte sich nun der Canadarm2 deutlich schneller über die Station bewegen. Weiterhin wurden neue Experimente für die Wissenschaftler mit dem Mehrzweck-Logistik-Modul (MPLM) Leonardo angeliefert.

Insgesamt wurden von Chang-Diaz und Perrin drei EVAs durchgeführt, während die Endeavour mit der ISS verbunden war.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: STS-111 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien