STS-51-C

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
Missionsemblem STS-51-C
Missionsdaten
Mission: STS-51-C
NSSDC ID: 1985-010A
Space Shuttle: Discovery OV-103
Besatzung: 5
Start: 24. Januar 1985, 19:50:00 UTC
Startplatz: Kennedy Space Center, LC-39A
Landung: 27. Januar 1985, 21:23:23 UTC
Landeplatz: Kennedy Space Center, Bahn 15
Flugdauer: 3d 1h 33m 23s
Erdumkreisungen: 49
Bahnhöhe: 400 km
Bahnneigung: 28,5°
Zurückgelegte Strecke: 2,0 Mio. km
Nutzlast: Geheimer Aufklärungssatellit
Mannschaftsfoto
 v.l.n.r. Gary Payton, Loren Shriver, Thomas Mattingly, James Buchli, Ellison Onizuka
v.l.n.r. Gary Payton, Loren Shriver, Thomas Mattingly, James Buchli, Ellison Onizuka
Navigation
Vorherige
Mission:
STS-51-A
Nachfolgende
Mission:
STS-51-D

STS-51-C (englisch Space Transportation System) ist eine Missionsbezeichnung für den US-amerikanischen Space Shuttle Discovery (OV-103) der NASA. Der Start erfolgte am 24. Januar 1985. Es war die 15. Space-Shuttle-Mission und der dritte Flug der Raumfähre Discovery.

Mannschaft[Bearbeiten]

Hauptmannschaft[Bearbeiten]

Ersatz[Bearbeiten]

Payton und Wright gehörten nicht der NASA an, sondern wurden von der US-Luftwaffe als militärische Nutzlastspezialisten (Manned Spaceflight Engineers) für diesen Flug ausgewählt.

Missionsüberblick[Bearbeiten]

STS-51-C war eine militärische Mission im Auftrag des US-Verteidigungsministeriums.

Gemäß der ursprünglichen Planung hätte die Mission durch den Shuttle Challenger geflogen werden sollen. Dieser stand jedoch wegen Problemen mit den Hitzeschutzkacheln noch nicht zur Verfügung.

Aufgrund der kalten Witterung musste der Start um einen Tag verschoben werden.

Missionsziel war die Aussetzung eines geostationären Aufklärungssatelliten über der Sowjetunion. Das Missionsziel unterlag damals der Geheimhaltung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: STS-51-C – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien