Sabine Fiedler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sabine Fiedler bei einem Symposium an der UAM Posen

Sabine Fiedler (* 9. Dezember 1957 in Gorndorf) ist eine deutsche Sprachwissenschaftlerin, die an der Universität Leipzig lehrt.

Sabine Fiedler studierte an der Martin-Luther-Universität Halle Englisch und Russisch und promovierte in englischer Sprachwissenschaft. Seit 1986 arbeitete sie an der Pädagogischen Hochschule Leipzig, danach an der Universität Leipzig. 1999 habilitierte sie sich in Allgemeiner Sprachwissenschaft (in Interlinguistik).

Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Phraseologie, Interlinguistik/Esperantologie, Sprachenpolitik und Lingua-franca-Kommunikation. Seit 2011 ist sie Vorsitzende der Gesellschaft für Interlinguistik e.V.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Fachtextlinguistische Untersuchungen zum Kommunikationsbereich der Pädagogik. Lang, Frankfurt a. M.[u. a.], 1991
  • Plansprache und Phraseologie. Empirische Untersuchungen zu reproduziertem Sprachmaterial im Esperanto. Lang, Frankfurt a. M. [u. a.], 1999
  • Esperanta frazeologio. Universala Esperanto Asocio, Rotterdam 2002
  • Sprachspiele im Comic. Das Profil der deutschen Comic-Zeitschrift Mosaik. Leipziger Universitätsverlag, Leipzig 2003
  • English Phraseology. A Coursebook. Narr, Tübingen 2007
  • (mit Cyril Brosch, Hg.) Florilegium Interlinguisticum. Festschrift für Detlev Blanke zum 70. Geburtstag. Peter Lang, Frankfurt/M. 2011
  • (mit Ines Busch-Lauer, Hg.) Sprachraum Europa - Alles Englisch oder ...? Frank & Timme, Berlin 2011
  • (mit Uwe Quasthoff und Erla Hallsteinsdóttir, Hg.) Frequency Dictionary German (2011), English (2012), Icelandic (2012), French (2013), Hungarian (2013), Esperanto (2014) Leipziger Universitätsverlag, Leipzig
  • Englische Redewendungen und Sprichwörter in der Praxis. Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2012
  • "Gläserne Decke" und "Elefant im Raum" - Phraseologische Anglizismen im Deutschen. Logos, Berlin 2014

Weblinks[Bearbeiten]