Sabine River (Gowan River)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sabine River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Blick das Tal des Sabine River hinauf

Blick das Tal des Sabine River hinauf

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Nelson Lakes National Park, Tasman, Südinsel, Neuseeland
Flusssystem Buller River
Abfluss über Gowan River → Buller River → Tasmansee
Quelle East Branch, Mt. McKay
42° 5′ 16″ S, 172° 43′ 17″ O-42.087777033611172.7213001251820
Quellhöhe 1820 m[1]
Mündung Lake Rotoroa-41.906045996944172.67447948444450Koordinaten: 41° 54′ 22″ S, 172° 40′ 28″ O
41° 54′ 22″ S, 172° 40′ 28″ O-41.906045996944172.67447948444450
Mündungshöhe 450 m[1]
Höhenunterschied 1370 m
Durchflossene Seen Lake Constance, Blue Lake

Der Sabine River ist ein Fluss im Nelson Lakes National Park auf der Südinsel Neuseelands.

Der Fluss besitzt zwei Zweige, den East Branch Sabine und West Branch Sabine River. Der West Sabine entwässert den Lake Constance und den Blue Lake. Zwischen diesen beiden Seen sickert das Wasser unterirdisch durch Gesteinsschutt. Der East Sabine entspringt östlich davon in einem kleinen See am 2309 m hohen Mt. McKay. Beide Flüsse werden durch den 2339 m hohen Mt. Franklin und den Franklin Ridge getrennt, vereinigen sich nördlich davon bei Sabine Forks und fließen in den Lake Rotoroa. Außer dem von Büschelgräsern (Tussock) und Buschland umgebenen Oberlauf verläuft der Fluss durch weitgehend naturbelassenen Südbuchenwald. [1] Der West Branch wird durch die Mahanga Range vom D'Urville River getrennt, der East Branch grenzt im Osten an die Travers Range.[1]

Der Fluss ist über den größten Teil seiner Länge wegen felsiger Stromschnellen nicht befahrbar.

Ein Wanderweg, der westliche Zweig des Travers-Sabine-Rundweges, verläuft entlang des Flusses.[2] Diese Strecke beginnt in Saint Arnaud am Nordende des Lake Rotoiti und folgt dem Travers River hinauf zum subalpinen, 1787 m hohen, Travers Saddle. Von dort steigt er das Tal des East Sabine und später des Sabine River bis zum Lake Rotoroa hinab. Ein weiterer Weg führt den West Sabine bis zum Blue Lake hinauf und setz sich über den Waiau Pass bis zum Anschluss an den St James Walkway und Lewis Pass fort.[3]

Im Tal des Flusses befinden sich drei Wanderhütten: die Sabine Hut am Lake Rotoroa (nahe der Mündung des Sabine River), die West Sabine Hut (nahe Sabine Forks) und die Blue Lake Hut am gleichnamigen See.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d topografisches Kartenwerk Neuseelands NZtopo50, Blatt BT24
  2. Jim Dufresne. 2002
  3. a b Jim Dufresne: Tramping in New Zealand. 5. Ausg. Lonely Planet Series 2002