Saco River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saco River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Saco River in Crawford Notch

Saco River in Crawford Notch

Daten
Gewässerkennzahl US574648
Lage Maine, New Hampshire (USA)
Flusssystem Saco River
Ursprung Saco Lake in den White Mountains
44° 12′ 58″ N, 71° 24′ 34″ W44.2161767-71.4095216
Mündung Saco Bay (Atlantischer Ozean)43.461111-70.3769440Koordinaten: 43° 27′ 40″ N, 70° 22′ 37″ W
43° 27′ 40″ N, 70° 22′ 37″ W43.461111-70.3769440
Mündungshöhe m[1]Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 216 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 4411 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Ellis River
Rechte Nebenflüsse Swift River, Ossipee River, Little Ossipee River
Mittelstädte Biddeford, Saco
Kleinstädte Conway
Gemeinden Hiram
Einzugsgebiet des Saco River

Einzugsgebiet des Saco River

Saco River in Saco, Maine – Blick von der U.S. Highway 1

Saco River in Saco, Maine – Blick von der U.S. Highway 1

Der Saco River ist ein 216 km langer Fluss im nordwestlichen New Hampshire und südwestlichen Maine in den Vereinigten Staaten.

Er entwässert ein ländlich geprägtes Gebiet von 4411 km² westlich und südwestlich von Portland und mündet in den Atlantischen Ozean. Er liefert das Trinkwasser für 250.000 Menschen.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Saco River entsteht im Saco Lake in Crawford Notch im Coos County im US-Bundesstaat New Hampshire im Gebirge der White Mountains. Er verläuft in süd-südöstlicher Richtung durch den Carroll County in New Hampshire und den und Oxford County in Maine. Im weiteren Verlauf treibt er sechs Wasserkraftwerke an und wird von der Interstate 95 gekreuzt und erreicht den York County. Dort fließt er zwischen Saco und Biddeford hindurch, die durch eine Brücke im Zuge des U.S. Highway 1 verbunden sind. Er erreicht seine Mündung in den Atlantischen Ozean in der Saco Bay des Golfes von Maine zwischen Camp Ellis und Hills Beach.

Hydrographie[Bearbeiten]

Der United States Geological Survey unterhalt am Lauf des Flusses zwei Pegelmessstellen. Die erste liegt in Conway (43.990833333333-71.091388888889). Die Abflussmenge an dieser Stelle beträgt im langjährigen Mittel (von 1904 bis 2006) 27 m³/s. Der Höchstwert betrug 1339 m³/s am 27. März 1953, und der niedrigste Wert mit etwa 1 m³/s wurde am 4. August 1959 aufgezeichnet.[2] Der zweite Pegel befindet sich in Cornish, unterhalb der Einmündung des Ossipee River (43.808055555556-70.781388888889). Die höchste Abflussmenge wurde hier am 21./22. März 1936 mit 1322 m³/s aufgezeichnet und die niedrigste am 7. Oktober 1964 betrug 7 m³/s. Der langjährige Mittelwert seit 1916 ist 77 m³/s.[3]

Hauptzuflüsse[Bearbeiten]

Gedeckte Brücken[Bearbeiten]

In Conway überspannt die Saco River Covered Bridge den Fluss.[4]

Wasserkraftanlagen[Bearbeiten]

Am Flusslauf des Saco River befinden mehrere Wasserkraftwerke.[5][6][7]

Die Wasserkraftanlagen in Abstromrichtung:

Name Leistung
in MW
Anzahl
Turbinen
Lage Betreiber
Hiram 10,5 2 (43.852688-70.794902) Brookfield Renewable
Bonny Eagle 7,2 6 (43.687651-70.611594) Brookfield Renewable
West Buxton 7,7 6 (43.666777-70.60212) Brookfield Renewable
Bar Mills 4 2 (43.610881-70.552612) Brookfield Renewable
Skelton 16,8 2 (43.570795-70.557617) Brookfield Renewable
Cataract 6,6 1 (43.495572-70.446976) Brookfield Renewable

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saco River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Saco River im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  2. Water Resources Data – New Hamspire, Water Year 2006 (PDF) In: Water Resources Data – New Hamspire, Water Year 2006. 2006. Abgerufen am 18. Januar 2008.
  3. Water Resources Data – Maine, Water Year 2006 (PDF) In: Water Resources Data – Maine, Water Year 2001. 2006. Abgerufen am 18. Januar 2008.
  4. Saco River Covered Bridge im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  5. brookfieldrenewable.com
  6. energyjustice.net
  7. hydroreform.org