Safety Network International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Safety Network International e.V. ist ein beim Amtsgericht Esslingen eingetragener Verein mit Sitz in Ostfildern.

Entstehung[Bearbeiten]

Safety Network International e.V. wurde von acht Gründungsunternehmen gegründet: ASK Systems GmbH, Dürr AG, Daimler AG, EMG Automation GmbH, Festo AG & Co.KG., SICK AG, Pilz GmbH & Co.KG. und Volkswagen AG. Dies geschah im Jahre 1999 unter dem Namen SafetyBUS p Club International e.V.. Im Jahre 2006 hat der Verein seinen Namen zu Safety Network International e.V. geändert. Inzwischen sind knapp 70 Unternehmen und Institutionen Mitglied im Safety Network International e.V. (Stand 2013).

Neben der Zentrale in Deutschland existieren noch folgende regionale Organisationen des Safety Network International e.V.

  • Safety Network Japan – gegründet 2000
  • Safety Network International USA – gegründet 2001

Ziele[Bearbeiten]

Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Anwendung und Verbreitung des sicherheitsgerichteten Bussystems SafetyBUS p und des industriellen Kommunikationssystems SafetyNET p. Weiter verfolgt der Verein den Zweck, die Integration des sicherheitsgerichteten Bussystems SafetyBUS p und des industriellen Kommunikationssystems SafetyNET p in bestehende und zukünftige Automatisierungstechnologien voranzutreiben. Die Mitglieder des Vereins arbeiten zusammen in der Security Workgroup, im Infrastrukturkomitee und im Implementierungskomitee. Dort werden gemeinsam Sichtweisen diskutiert, Standards definiert und Empfehlungen formuliert. Safety Network International e.V. ist seit 2007 "Liaison D"-Mitglied innerhalb der IEC und engagiert sich in der Normenarbeit. Der Verein veröffentlicht unter dem Namen „Connected“ ein eigenes Fachmagazin zu Sicherheit und Automation.

Weblinks[Bearbeiten]