Safir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen einmotorigen Leichtflugzeug siehe Saab 91 Safir.
Omid auf Safir

Safir ist eine im Iran entwickelte Trägerrakete.

Der erste erfolgreiche Test dieser Rakete fand nach Angaben der iranischen Regierung am 16. August 2008 statt[1], nachdem am 4. Februar desselben Jahres ein Startversuch gescheitert war. Die Safir ist die erste zweistufige Rakete des Iran, ihre untere Stufe besteht aus einer Shahab 3-Mittelstreckenrakete, die zweite Stufe ist eine Neuentwicklung.

Am 2. Februar 2009 wurde der (relativ leichte) iranische Telekommunikations-Satellit Omid (zu Deutsch Hoffnung) mit einer Safir 2 in eine Umlaufbahn befördert.[2] Dieser ist mit acht Antennen und zwei Frequenzbändern ausgestattet.

Am 15. Juni 2011 wurde iranischen Angaben zufolge der zweite iranische Satellit Rasad-1 zur Erdbeobachtung ebenfalls mit einer Safir in eine 260 km hohe Umlaufbahn geschossen. Er soll insbesondere hochauflösende Bilder für die Erstellung von Landkarten liefern.[3]

Am 3. Februar 2012 folgte mit Navid der dritte Satellit.

Maße[Bearbeiten]

  • Länge: 22 m[4]
  • Durchmesser: 1,25 m
  • Startgewicht: 26 t

Startliste[Bearbeiten]

Datum, Uhrzeit (UTC) Typ NSSDC-ID Nutzlast Bemerkung
4. Februar 2008 - offenbar suborbitaler Testflug der ersten Stufe
16. August 2008, 19:32 - suborbitaler Flug, möglicherweise fehlgeschlagener Satellitenstart
2. Februar 2009 Safir 2 2009-004A Omid erster Satellitenstart des Iran
15. Juni 2011 Safir-B B1 2011-025A Rasad 1
3. Februar 2012, 00:04 2012-005A Navid

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. heise.de: Iran kündigt bemannte Weltraummission an, 21. August 2008
  2. Erster Satellit des Iran im All. derstandard.at, 3. Februar 2009, abgerufen am 17. Oktober 2011.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatIran schießt Satellit in Erdumlaufbahn. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  4. Alle Angaben: Jane's Defense Weekly, 27. August 2008, Seite 17