Sagdidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sagdidae
Sagda epistylioides

Sagda epistylioides

Systematik
Unterklasse: Orthogastropoda
Überordnung: Heterobranchia
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Landlungenschnecken (Stylommatophora)
Überfamilie: Sagdoidea
Familie: Sagdidae
Wissenschaftlicher Name der Überfamilie
Sagdoidea
Pilsbry, 1894
Wissenschaftlicher Name der Familie
Sagdidae
Pilsbry, 1894

Die Sagdidae sind eine Familie der Schnecken aus der Unterordnung der Landlungenschnecken (Stylommatophora). Es ist die einzige Familie der Überfamilie Sagdoidea Pilsbry, 1894. Die knapp 80 Arten sind geographisch, mit wenigen Ausnahmen auf die Karibischen Inseln beschränkt.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Gehäuse sind abgeflacht-konisch, kugelig bis stark abgeflacht und linsenförmig. Einige Formen besitzen Gehäuse mit sehr dünnen Schalen und die Tendenz zur Reduktion der Gehäuse. Die Mündungsränder sind meist einfach, nur selten geringfügig umgeschlagen oder etwas verdickt. Die Gehäuse sind meist spärlich ornamentiert. Die Kiefer sind aulacognath, d.h. annähernd glatt mit einigen Gruben. Im zwittrigen Genitalapparat setzen am Penis ein oder mehrere Anhänge an. Ein Epiphallus ist vorhanden, es sind z.T. mehrere Flagella ausgebildet. Der Stiel der Spermathek ist relativ lang.

Geographische Verbreitung und Lebensweise[Bearbeiten]

Die Familie bzw. Überfamilie ist auf den karibischen Inseln beheimatet. Eine Gattung kommt auch im nördlichen Südamerika vor. Schileyko (1998) hält es aber für möglich, dass die Gattung Xenodiscula Pilsbry, 1919 nicht zu den Sagdidae, sondern zur Überfamilie Zonitoidea gehört. Weitere Gattungen mit wenigen Arten kommen auch im südlichen Florida und ev. in Mittelamerika vor. Es handelt sich ausschließlich um Pflanzenfresser, die überwiegend am Boden leben.

Systematik[Bearbeiten]

Die Überfamilie Sagdoidea enthält nach der Systematik von Bouchet & Rocroi (2005) nur eine einzige, die namengebende Familie Sagdidae mit vier Unterfamilien. Schileyko (1998) scheidet hierarchisch oberfalb der Überfamilie noch eine monotypische Teilunterordnung ("infraorder") Sagdoinei Schileyko & Starobogatov, 1988 aus.

Literatur[Bearbeiten]

  • Philippe Bouchet & Jean-Pierre Rocroi: Part 2. Working classification of the Gastropoda. Malacologia, 47: 239-283, Ann Arbor 2005 ISSN 0076-2997
  • Anatolij A. Schileyko: Treatise on Recent terrestrial pulmonate molluscs, Part 1. Achatinellidae, Amastridae, Orculidae, Strobilopsidae, Spelaeodiscidae, Valloniidae, Cochlicopidae, Pupillidae, Chondrinidae, Pyramidulidae. Ruthenica, Supplement 2(1): 1-127, Moskau 1998 ISSN 0136-0027

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sagdidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien