Saint-Affrique

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Saint-Affrique (Begriffsklärung) aufgeführt.
Saint-Affrique
Wappen von Saint-Affrique
Saint-Affrique (Frankreich)
Saint-Affrique
Region Midi-Pyrénées
Département Aveyron
Arrondissement Millau
Kanton Saint-Affrique
Koordinaten 43° 57′ N, 2° 53′ O43.9583333333332.8863888888889328Koordinaten: 43° 57′ N, 2° 53′ O
Höhe 279–720 m
Fläche 110,96 km²
Einwohner 8.259 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 74 Einw./km²
Postleitzahl 12240
INSEE-Code
Website http://www.ville-saint-affrique.fr

Kirche und Fluss Sorgues

Saint-Affrique ist eine französische Gemeinde mit 8259 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Süden des Départements Aveyron.

Geographie[Bearbeiten]

Der Ort liegt im Tal des Flusses Sorgues, am Rande der Hochebene Causses Larzac. Saint-Affrique liegt zwischen Millau und Albi, 15 km von Roquefort-sur-Soulzon, dem Herkunftsort des Edelschimmelkäses Roquefort entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt bekam ihren Namen von dem Heiligen Affrique, der im 6. Jahrhundert angeblich hier starb. Sein Sarkophag steht in der Gemeindekirche aus dem 19. Jahrhundert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Schloss von Mas Rougier
  • Schloss von Bournac (13./15. Jh.)
  • Alte Brücke (14./15. Jh.)
  • Collège Saint-Gabriel (19. Jh.)

Außerdem sind in der Stadt mehrere historische Häuser und die Reste der Befestigungen erhalten. Das Umland ist reich an prähistorischen Dolmen und Megalithen.

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten]

Partnerstädte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saint-Affrique – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Homepage, Abschnitt über Städtepartnerschaften abgerufen am 9. Februar 2010