Saint-Denis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Saint-Denis (nach dem hl. Dionysius von Paris) ist der Name zahlreicher Orte im französischen Sprachraum. Die weitaus wichtigsten sind

Der Legende nach lief Dionysius nach seiner Enthauptung auf dem Pariser Montmartre mit seinem eigenen Kopf in den Händen sechs Kilometer nach Norden, bis er zusammenbrach. An genau jener Stelle entstanden zu seinen Ehren Basilika und Stadt, die bis heute seinen Namen tragen.

Auch die Verwaltungseinheiten

tragen den Namen der Stadt, mit Ausnahme des Départements ist sie auch jeweils der Verwaltungssitz.


St. Denis bezeichnet:

Weitere Gemeinden dieses Namens[Bearbeiten]

Aufgrund der großen Popularität des christlichen Märtyrers und französischen Nationalheiligen wurden zahlreiche weitere Gemeinden nach ihm benannt.

Außerhalb Frankreichs[Bearbeiten]

In Frankreich[Bearbeiten]

In Frankreich, mit Namenszusatz[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.