Saint-Georges-de-Commiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Georges-de-Commiers
Saint-Georges-de-Commiers (Frankreich)
Saint-Georges-de-Commiers
Region Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Vizille
Koordinaten 45° 2′ N, 5° 42′ O45.0380555555565.7036111111111390Koordinaten: 45° 2′ N, 5° 42′ O
Höhe 286–1.370 m
Fläche 14,62 km²
Einwohner 2.115 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 145 Einw./km²
Postleitzahl 38450
INSEE-Code
Website http://www.st-georges-de-commiers.fr/

Bahnhof

Saint-Georges-de-Commiers ist eine französische Gemeinde mit 2115 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Isère in der Region Rhône-Alpes. Sie gehört zum Kommunalverband Communauté de communes du Sud Grenoblois.

Geographie[Bearbeiten]

Saint-Georges-de-Commiers liegt etwa 18 Kilometer südlich von Grenoble im Tal des Drac.

Demographie[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
559 816 892 1276 1679 1887 1990

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die beiden Kirchen Saint-Pierre und Saint-Georges sind als schützenswerte Denkmale als Monument historique eingestuft. Saint-Georges wurde um das Jahr 1080 im Stil der Romanik errichtet. Saint-Pierre wurde zur Mitte des 12. Jahrhunderts errichtet.[1]
  • Saint-Georges-de-Commiers ist Endstation des Chemin de Fer de La Mure, einer 1888 gegründeten Eisenbahnlinie zwischen Saint-Georges-de-Commiers und La Mure. Die Linie wurde ursprünglich zum Kohletransport zwischen beiden Gemeinden eingerichtet. Heute verkehrt eine Museumsbahn auf der Linie.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Saint-Georges-de-Commiers in der Base Mérimée (französisch) Abgerufen am 27. Dezember 2009
  2. Website der Museumsbahn (französisch und englisch)