Saint-Marcel (Indre)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Marcel
Saint-Marcel (Frankreich)
Saint-Marcel
Region Centre-Val de Loire
Département Indre
Arrondissement Châteauroux
Kanton Argenton-sur-Creuse
Gemeindeverband Pays d’Argenton-sur-Creuse.
Koordinaten 46° 36′ N, 1° 31′ O46.6027777777781.5144444444444Koordinaten: 46° 36′ N, 1° 31′ O
Höhe 98–178 m
Fläche 17,84 km²
Einwohner 1.572 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 88 Einw./km²
Postleitzahl 36200
INSEE-Code
Website http://www.saint-marcel36.com/Agendasaintmarcel.html
.

Saint-Marcel ist eine französische Gemeinde mit 1572 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) im Département Indre in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Châteauroux und zum Kanton Argenton-sur-Creuse.

Nachbargemeinden von Saint-Marcel sind Le Pont-Chrétien-Chabenet im Norden, Tendu im Nordosten, Le Pêchereau im Südosten, Argenton-sur-Creuse im Süden und Thenay im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012
Einwohner 1795 1668 1591 1683 1687 1641 1638 1572

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Argentomagus (gallisches und römisches Oppidum) mit:
  • Musée Argentomagus
  • gallo-römischer Brunnen (1. Jahrhundert)
  • Haus des Quintus Sergius Macrinus
  • römisches Theater (1. Jahrhundert)
  • Romanische Kirche (11./12. Jahrhundert) mit einer Krypta aus dem 8. Jahrhundert
  • Priorat (12. Jahrhundert)
  • Krypta des ehemaligen Hôtel-Dieu
  • Kapelle Saint-Vincent (15./16. Jahrhundert)
  • Kapelle Saint-Marcel et Saint-Anasthase (15./16. Jahrhundert)
  • Kapelle Saint-Martin (12. Jahrhundert)
  • Porte de Lorette (12. Jahrhundert)
  • Auberge Notre-Dame-de Lorette (13. Jahrhundert)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saint-Marcel (Indre) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien