Saint-Martin (Bas-Rhin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Martin
Wappen von Saint-Martin
Saint-Martin (Frankreich)
Saint-Martin
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Sélestat-Erstein
Kanton Villé
Gemeindeverband Canton de Villé.
Koordinaten 48° 21′ N, 7° 17′ O48.3505555555567.2897222222222286Koordinaten: 48° 21′ N, 7° 17′ O
Höhe 268–615 m
Fläche 3,97 km²
Einwohner 351 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 88 Einw./km²
Postleitzahl 67220
INSEE-Code

Saint-Martin (dt. Sankt Martin) ist eine französische Gemeinde mit 351 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass. Sie ist Teil des Arrondissements Sélestat-Erstein, des Kantons Villé und Mitglied des Gemeindeverbandes Canton de Villé.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Saint-Martin liegt am Ruisseau du Giessen de Steige, einem Nebenfluss des Giessen in den Vogesen, etwa 16 Kilometer nordwestlich von Sélestat. Das Dorf selbst befindet sich am Ausgang des Breitenbach-Tales.

Nachbargemeinden von Steige sind Breitenbach im Norden, Albé im Nordosten, Villé im Osten, Bassemberg im Süden, Lalaye im Südwesten (Berührungspunkt) sowie Maisonsgoutte im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 268 283 326 300 306 303 336

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • ehemalige Abtei Hugshofen (Abbaye de Honcourt)
  • Kirche St. Martin

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saint-Martin (Bas-Rhin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien