Saishū Shiken Kujira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saishū Shiken Kujira
Originaltitel 最終試験くじら
Transkription Saishū Shiken Kujira
Computer-/Videospiel
Titel Saishū Shiken Kujira
Saishū Shiken Kujira: Alive
Originaltitel 最終試験くじら
最終試験くじら Alive
Studio Circus
Erstveröffent-
lichung
JapanJapan 23. Dezember 2004 (PC), 27. September 2007 (PS2)
Plattform PC (Windows), PlayStation 2
Genre Ren’ai-Adventure
Thematik Romantik
Spielmodus Einzelspieler
Systemvor-
aussetzungen
Pentium III 450 MHz, 96 MB RAM, 10 MB Festplatte, Windows 98
Medium DVD
Sprache Japanisch
Web-Anime
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2007
Studio Zexcs
Länge 23 Minuten
Episoden 12
Regie Nagisa Miyazaki
Musik Yoshiki Minami
Erstausstrahlung 25. August 2007 – 10. November 2007 auf Nico Nico Dōga
Synchronisation

Saishū Shiken Kujira (jap. 最終試験くじら, dt. „Abschlussexamens-Wal“) ist ein Ren’ai-Adventure des japanischen Spieleentwicklers Circus, das auch als 12-teiliger Web-Anime adaptiert wurde.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Eine Stadt wird von einem großen, am Himmel fliegenden Wal bewacht und ist zur Selbstverständlichkeit der Einwohner geworden. Der Junge Mutsumi Kuonji (久遠寺 睦) zieht inmitten des Schuljahres vom Land in diese Stadt und schon bald geschehen weitere, mysteriöse Dinge.

In der Stadt trifft er auf die sieben weiblichen Protagonisten: das sogenannte „Walmädchen“ (くじらの少女, kujira no shōjo), Haruka Yumesaki (夢前 春香), Niina Mikage (御影 仁菜), Kurumi Haibara (榛原 胡桃), Yuka Moteki (茂木 優佳), Mika Moteki (茂木 美佳) und Kaguya Kagura (神楽 香具耶).

Computerspiel[Bearbeiten]

Das Spiel erschien am 23. Dezember 2004 als limitierte Fassung und am 28. Januar 2005 als reguläre Fassung, sowie am 26. August 2005 eine limitierte Fassung auf CD, jeweils für Windows als Erogē.[2]

Nach genau einem Jahr, am 23. Dezember 2005, wurde eine Fandisc namens Saishū Shiken Kujira – Departures (最終試験くじら〜Departures〜) veröffentlicht, die weitere Szenarien mit Nebenhandlungen enthielt. Enthalten war zudem Saishū Shiken Kujira – progressive (最終試験くじら〜progressive〜), eine Vorabversion des Spiels die im Sommer 2004 auf der Comiket 2004 vertrieben wurde, als auch Saishū Shiken Kujira – conservative (最終試験くじら〜conservative〜), das im Internet veröffentlicht wurde.

Sweets adaptierte das Spiel für die PlayStation 2 als Saishū Shiken Kujira: Alive (最終試験くじら Alive), wobei wie für Konsolenspiele üblich die Sexszenen entfernt wurden. Hinzu kamen jedoch zwei weitere weibliche Protagonistinnen – Yōko Honnami (本並 曜子) und Narumi Minagawa (皆川 成美).

Adaptionen[Bearbeiten]

Roman und Manga[Bearbeiten]

Izumi Shimizu adaptierte das Spiel an Roman, der beim Verlag Paradigm veröffentlicht wurde. Der erste Band (ISBN 4-89490-748-8) erschien am 16. Juli und der zweite Band (ISBN 4-89490-756-9) am 22. September 2005.

Daneben erschien im Dezember 2007 beim Verlag Kadokawa Shoten der Manga Saishū Shiken Kujira: Progressive C-side, der von Wataru Usami gezeichnet wurde.

Schließlich wurde am 24. März 2006 bei Media Works das Artbook Saishū Shiken Kujira Artworks – Arrival (最終試験くじら ARTWORKS 〜Arrival〜; ISBN 4-8402-3331-4) veröffentlicht.

Anime[Bearbeiten]

Der 12-teilige Anime wurde unter der Regie von Nagisa Miyazaki beim Studio Zexcs produziert. Ebenso für dei Produktion verantwortlich war Starchild Records. Die Musik der Web-Serie stammt vom Komponisten Yoshiki Minami.[1] Sowohl das Vorspannlied Turning World als auch Tooi Natsuzora (遠い夏空), das Lied des Abspanns, stammen von eufonius. Das Charakterdesign entwarf Hisako Sato und die künstlerische Leitung lag bei Yusuke Takeda.

Die Folgen wurden vom 25. August bis zum 10. November 2007 auf der Plattform Nico Nico Dōga erstmals gezeigt. Die Web-Serie erschien auf insgesamt zwei DVDs mit jeweils sechs Folgen auch auf DVD, wobei die erste am 26. Dezember 2007 und die zweite am 23. Januar 2008 in Japan veröffentlicht wurde.[1] Am 26. März 2008 folgte mit Saishū Shiken Kujira: Progressive (最終試験くじらProgressive) eine OVA eine weitere DVD als Fortsetzung.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Japanische Stimme (Seiyū)
PC PlayStation 2 Anime
Mutsumi Kuonji Toshiyuki Toyonaga
Walmädchen Arisu Kagami Sayaka Aoki
Haruka Yumesaki Hina Kamimura Mikako Satō
Niina Mikage Yui Sakakibara
Kurumi Haibara Mia Naruse
Yuka Moteki Erena Kaibara Hyōsei
Mika Moteki
Kaguya Kagura Shīna Kō Hitomi Nabatame
Sae Nagumo Sayaka Aoki
Yun Sakura Nene Amanami Kaori Mizuhashi
Yōko Honnami Yui Itsuki
Narumi Minagawa Jun Miruno

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Eintrag in der Anime-Datenbank von tsoto.net
  2. 製品情報. In: 最終試験くじら. Circus, abgerufen am 26. Januar 2014 (japanisch).

Literatur[Bearbeiten]

  • Saishu Shiken Kujira. In Newtype USA. 6 (10), S. 12. Oktober 2007. ISSN 1541-4817.

Weblinks[Bearbeiten]