Saison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Zeitbegriff, für den Fluss in Frankreich siehe Saison (Fluss).

Der Ausdruck Saison (von frz. saisonJahreszeit“; Plural: Saisons, österr. auch Saisonen) bezeichnet einen immer wiederkehrenden Zeitabschnitt eines Jahres. Ursprünglich galten naturgegebene jahreszeitliche Bedingungen vor allem in der Landwirtschaft (Saat, Ernte) und in der Baubranche als Voraussetzung einer Saison. Seit längerem wird das Wort aber auch für intensive Zeiten in der Jagd und Fischerei verwendet.

Heute regiert die Saison vielfältige gesellschaftlich-kommerzielle Bereiche. Beispiele hierfür sind

Typische Zeitabschnitte mit einer intensiven Aktivität in der Landwirtschaft sind beispielsweise

Bei Betrieben, die daher nicht ganzjährig voll ausgelastet arbeiten, werden für die jeweiligen Hauptarbeitszeiträume traditionell als Erntehelfer zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt (sog. Saisonarbeit).

Siehe auch[Bearbeiten]

 Wiktionary: Saison – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen