Saison 1997 von Super 12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 1997 war die zweite Ausgabe von Super 12, einem Rugby-Union-Wettbewerb mit acht Franchise-Mannschaften aus Australien und Neuseeland sowie vier Provinzmannschaften aus Südafrika.

Aufgrund einer internen Regelung der South African Rugby Union (SARU) ersetzte die Provinzmannschaft Free State aus Südafrika die südafrikanische Provinzmannschaft Western Province, die die schlechtplatzierteste südafrikanische Mannschaft des Vorjahres war.

Es wurden insgesamt 69 Spiele ausgetragen, wobei jede Mannschaft eine Round Robin gegen die elf anderen Mannschaften austrug. Es folgten zwei Halbfinalspiele und schließlich das Finale. Meister wurden zum zweiten Mal die Blues aus der neuseeländischen Stadt Auckland.

In diesem Jahr gab es auch aufgrund der Professionalisierung von Rugby Union einige Neuheiten im Regelwerk der Sportart. So kam es in dieser Ausgabe von Super 12 zu einigen Weltpremieren. Es wurden gelbe und rote Karten, eine zehnminütige Halbzeitpause sowie taktische Aus- und Einwechslungen eingeführt.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

  • Teilnahme am Halbfinale

M = Amtierender Meister

Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
01. NeuseelandNeuseeland Auckland Blues (M) 11 10 1 0 435:283 + 152 8 50
02. AustralienAustralien ACT Brumbies 11 8 0 3 406:291 + 115 9 41
03. NeuseelandNeuseeland Wellington Hurricanes 11 6 0 5 416:314 + 102 10 34
04. SudafrikaSüdafrika Natal Sharks 11 5 2 4 321:350 - 29 6 30
05. SudafrikaSüdafrika Gauteng Lions 11 5 1 5 302:346 - 44 6 28
06. NeuseelandNeuseeland Canterbury Crusaders 11 5 1 5 272:235 + 37 4 26
07. SudafrikaSüdafrika Free State Cheetahs 11 5 0 6 301:327 - 26 5 25
08. SudafrikaSüdafrika Northern Transvaal 11 3 3 5 264:342 - 78 4 22
09. AustralienAustralien NSW Waratahs 11 4 0 7 255:296 - 41 4 20
10. AustralienAustralien Queensland Reds 11 4 0 7 263:318 - 55 4 20
11. NeuseelandNeuseeland Waikato Chiefs 11 4 0 7 272:295 - 23 3 19
12. NeuseelandNeuseeland Otago Highlanders 11 3 0 8 299:409 - 110 5 17

Die Punkte werden wie folgt verteilt:

  • 4 Punkte bei einem Sieg
  • 2 Punkte bei einem Unentschieden
  • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
  • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
  • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Unterschied

Halbfinale[Bearbeiten]

24. Mai 1997
NeuseelandNeuseeland Auckland Blues 55 : 36 SudafrikaSüdafrika Natal Sharks Eden Park, Auckland
Schiedsrichter: Wayne Erickson (Australien)
Versuche: Brooke, Carter, Cashmore, Clarke (2), Spencer, Vidiri (2)
Erhöhungen: Cashmore (6)
Straftritte: Cashmore (1)
(33:5)
Bericht
Versuche: Honiball, Joubert (2), Payne (2), Stewart
Erhöhungen: Honiball (3)

24. Mai 1997
AustralienAustralien ACT Brumbies 33 : 20 NeuseelandNeuseeland Wellington Hurricanes Canberra Stadium, Canberra
Schiedsrichter: André Watson (Südafrika)
Versuche: Gregan, Hardy, Holbeck (2), Roff
Erhöhungen: Knox (1)
Straftritte: Knox (2)
(13:3)
Bericht
Versuche: Cullen (2)
Erhöhungen: Preston (2)
Straftritte: Preston (2)

Finale[Bearbeiten]

31. Mai 1997
NeuseelandNeuseeland Auckland Blues 23 : 7 AustralienAustralien ACT Brumbies Eden Park, Auckland
Schiedsrichter: Tappe Henning (Südafrika)
Versuche: Dowd, Jones
Erhöhungen: Cashmore (2)
Straftritte: Cashmore (3)
(10:0)
Bericht
Versuche: Roff
Erhöhungen: Knox (1)
15 Adrian Cashmore
14 Joeli Vidiri
13 Eroni Clarke
12 Lee Stensness
11 Brian Lima
10 Carlos Spencer
09 Ofisa Tonu’u
08 Zinzan Brooke (c)
07 Mark Carter
06 Michael Jones
05 Leo Lafaiali’i
04 Robin Brooke
03 Olo Brown
02 Sean Fitzpatrick
01 Craig Dowd
Auswechselspieler:
16 Jeremy Stanley
17 Michael Scott
18 Dylan Mika
19 Charles Riechelmann
20 Paul Thomson
21 Andrew Roose
15 Stephen Larkham
14 Mitch Hardy
13 James Holbeck
12 Pat Howard
11 Joe Roff
10 David Knox
09 George Gregan
08 Troy Coker
07 Brett Robinson (c)
06 Owen Finegan
05 David Giffin
04 John Langford
03 Ewen McKenzie
02 Marco Caputo
01 Patricio Noriega
Auswechselspieler:
16 Rod Kafer
17 Geoff Logan
18 Justin Harrison
19 Ipolito Fenukitau
20 Dean Zammit
21 Timoté Tavalea

Statistik[Bearbeiten]

Meiste erzielte Versuche[Bearbeiten]

Spieler Mannschaft Versuche
1. AustralienAustralien Joe Roff ACT Brumbies 16
2. NeuseelandNeuseeland Tana Umaga Wellington Hurricanes 12
3. NeuseelandNeuseeland Christian Cullen Wellington Hurricanes 11

Meiste erzielte Punkte[Bearbeiten]

Spieler Mannschaft Punkte
1. SudafrikaSüdafrika Gavin Lawless Natal Sharks 170
2. NeuseelandNeuseeland Jon Preston Wellington Hurricanes 153
3. AustralienAustralien Matt Burke NSW Waratahs 150
4. NeuseelandNeuseeland Adrian Cashmore Auckland Blues 142
5. AustralienAustralien David Knox ACT Brumbies 136

Weblinks[Bearbeiten]