Sakartvelos Skauturi Modzraobis Organizatsia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sakartvelos Skauturi Modzraobis Organizatsia (საქართველოს სკაუტური მოძრაობის ორგანიზაცია) (Georgische Organisation der Pfadfinderbewegung)
Zweck: Pfadfinderarbeit
Vorsitz:
Gründungsdatum: 1994
Mitgliederzahl: 1.240 (2008)
Sitz:
Website: scouts.ge

Sakartvelos Skauturi Modzraobis Organizatsia (Georgisch: საქართველოს სკაუტური მოძრაობის ორგანიზაცია; Russisch Организация Скаутского Движения Грузии "Скауты Грузии") ist ein georgischer Pfadfinderverband. Er wurde 1994 gegründet und 1997 Mitglied der World Organization of the Scout Movement (WOSM). Die Sakartvelos Skauturi Modzraobis Organizatsia hatte 2008 1.240 Mitglieder.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Pfadfinderarbeit kam in den 1920ern durch britische Geschäftsleute zum ersten Mal in den westlichen Teil der heutigen Republik Georgien. Es gab vor dem Zerfall der UdSSR keinen anerkannten georgischen Pfadfinderverband, da in der Zeit vor dem Zusammenbruch der Sowjetunion dort keine Pfadfinder zugelassen waren.

Im Jahre 1992 begannen Studenten an der Staatlichen Universität Tiflis sich für die Pfadfinderarbeit zu interessieren. 1994 wurde schließlich die georgische Pfadfinderorganisation offiziell gegründet, und wurde im Januar 1998 als 147. Mitglied in die WOSM aufgenommen.

Die Sakartvelos Skauturi Modzraobis Organizatsia hat derzeit 1.092 Mitglieder, sowohl Jungen als auch Mädchen. Die georgischen Pfadfinder nahmen an mehreren Welt-Pfadfinder-Veranstaltungen, Jamborees und Moots, darunter das World Jamboree in den Niederlanden 1995, auf Einladung des World Scout Committee, und das World Jamboree in Chile 1998-99, beteiligt.

Die Scouts et Guides de France arbeiten mit den georgischen Pfadfindern zusammen, um ihnen mit Programm, Organisation und Ausbildung zu helfen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Triennial Report 2005-2008 (PDF; 3,6 MB) World Organization of the Scout Movement. Abgerufen am 13. Juli 2008.