Sakurajima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sakurajima
Landsat-Satellitenbild von Sakurajima

Landsat-Satellitenbild von Sakurajima

Höhe 1117 m
Lage Kyūshū, Japan
Koordinaten 31° 35′ 0″ N, 130° 39′ 0″ O31.583333333333130.651117Koordinaten: 31° 35′ 0″ N, 130° 39′ 0″ O
Sakurajima (Japan)
Sakurajima
Typ Schichtvulkan
Letzte Eruption andauernd

Der aktive Vulkan Sakurajima (jap. 桜島, dt. „Kirschblüteninsel“) liegt in der Präfektur Kagoshima auf Kyūshū in Japan. Er gehört zum Verwaltungsgebiet der Stadt Kagoshima und entstand vor etwa 13.000 Jahren als Vulkaninsel im Süden der Aira-Caldera, welche weitere rund 9.000 Jahre zuvor entstanden war und den Nordteil der Kagoshima-Bucht bildet.

An seiner Westseite liegen mehrere kleine Orte und heiße Quellen (jap. Onsen).

Vulkanische Aktivität[Bearbeiten]

Kagoshima staubbedeckt nach der Eruption von 1914
Sakurajima, 23. November 2009

Es handelt sich um einen der aktivsten Vulkane von Japan mit kontinuierlicher vulkanischer Aktivität. Die heftigste Eruption in historischer Zeit ereignete sich zwischen 1471 und 1476 und erreichte die Stärke 5 auf dem Vulkanexplosivitätsindex. Während der Eruption von 1914 mit der Stärke 4 verband sich die Vulkaninsel an einer Stelle mit der Ōsumi-Halbinsel des Festlandes.

Am 13. März 2011 brach der Vulkan erneut aus und schleuderte Asche und Lava mehrere Kilometer in die Luft. [1]

Eine weitere Eruption ereignete sich am 18. August 2013. [2]

Tourismus[Bearbeiten]

Sakurajima-Fähre

Der Vulkan liegt direkt gegenüber dem Stadtzentrum von Kagoshima. Er kann ganztägig mit einer Fähre erreicht werden.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Japan Meteorological Agency
  2. "Sakurajima spews its highest volcanic column ever at 5,000 meters" in Asahi Shimbun

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sakurajima – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien