Sal Borgese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giuseppe Salvatore Borgese (* 5. März 1937 in Rom, Italien) ist ein italienischer Schauspieler und Stuntman.

Leben[Bearbeiten]

Borgese, aus einer kalabrischen Familie stammend, kam durch seine akrobatischen Fähigkeiten zum Film und wirkte, zunächst und immer wieder als Stuntman in zahlreichen europäischen Kino- und Fernsehproduktionen mit. Besonders bekannt waren seine Nebenrollen in den Prügelkomödien mit Bud Spencer und Terence Hill, in denen er meist als Schlägertyp und Handlanger auftrat. Oft spielte er auch stumme Charaktere und wurde mit der Zeit immer mehr in komischen Rollen eingesetzt.[1] Borgese fungierte in einigen Filmen auch als Stuntkoordinator, u. a. in Keiner haut wie Don Camillo und Mario und der Zauberer. Für den Film Verflucht, verdammt und Halleluja agierte er laut Credit auch als Terence Hills Fechtmeister.

Borgese war zwölf Jahre mit der italienischen Schauspielerin Kim McKay verheiratet. Er trat auch unter den Künstlernamen Michael Franz und Dick Gordon auf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten]

  • 1987: Der Schatz im All
  • 1994: Die Tochter des Maharadschas (The Maharaja's Daughter)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Roberto Chiti, Enrico Lancia, Andrea Orbicciani, Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano. Gli attori. Gremese 1998, S. 72