Sala (Schweden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den schwedischen Ort Sala. Für die gleichnamige Gemeinde siehe Sala (Gemeinde).
Sala
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Sala (Schweden)
Sala
Sala
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Västmanlands län
Historische Provinz (landskap): Västmanland
Gemeinde (kommun): Sala
Koordinaten: 59° 55′ N, 16° 16′ O59.91666666666716.266666666667Koordinaten: 59° 55′ N, 16° 16′ O
Einwohner: 12.289 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 11,01 km²
Bevölkerungsdichte: 1.116 Einwohner je km²

Sala ist ein Ort (tätort) in der schwedischen Provinz Västmanlands län und der historischen Provinz Västmanland.

Dem Hauptort der gleichnamigen Gemeinde wurden 1624 die Stadtrechte durch König Gustav II. Adolf verliehen.

Silbergrube[Bearbeiten]

Schachtgebäude der Silbermine

Der Ort lag zunächst nicht an der heutigen Stelle, sondern an der nahegelegene Silbermine, die zur Zeit Gustav Wasas angelegt wurde. Die Stadt wurde mit der Verleihung der Stadtrechte an den heutigen Ort verlegt. Die Mine war vom 15. Jahrhundert bis 1908 in Betrieb und ist heute eine der Sehenswürdigkeiten des Ortes. Neben Silber wurde auch noch Blei abgebaut.

Weblinks[Bearbeiten]

Die Silbermine von Sala

Quellen[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.