Salamander (Wappentier)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salamander mit Flammengloriole

Der Salamander ist als Wappentier in der Heraldik eine seltene gemeine Figur.

Er ist ein besonderes Symbol des Feuers. Dargestellt wird das Tier immer mit einem aus Flammen bestehenden „Glorienschein“, der Flammengloriole. Als Wappentier wird er übertrieben als reptilartiges großes Ungeheuer im Wappen gezeigt. Zurückzuführen ist das auf die antike Auffassung, dass das Tier im Feuer leben kann und nicht verbrennt.

Häufiger ist der Salamander in französischen Wappen anzutreffen. So ist er bereits seit 1517 im Schild von Franz I. von Frankreich [1]. Der König nahm auch Bezug zum Salamander in der Bilddevise.

Literatur[Bearbeiten]

  1. Gert Oswald: Lexikon der Heraldik. VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1984.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Salamander in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien