Salinas (Uruguay)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salinas
-34.775-55.840277777778Koordinaten: 34° 47′ S, 55° 50′ W
Karte: Uruguay
marker
Salinas

Salinas auf der Karte von Uruguay

Basisdaten
Staat UruguayUruguay Uruguay
Departamento Canelones
Einwohner 8626 (2011)
Stadtinsignien
Coats of arms of None.svg
Flag of None.svg
Detaildaten
Postleitzahl 15100[1]
Stadtvorsitz Salvador Bernal

Salinas ist eine Stadt im Süden Uruguays.

Geographie[Bearbeiten]

Sie befindet sich am Rande des Río de la Plata an der Costa de Oro im Departamento Canelones in dessen Sektor 17. Salinas liegt östlich der Hauptstadt Montevideo in der Nähe der östlich gelegenen Badeorte Atlántida und Parque del Plata. Unmittelbar im Osten angrenzend an Salinas befindet sich Marindia. Westlich liegt Pinamar-Pinepark.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Bildung[Bearbeiten]

Salinas verfügt mit dem 1971/1980 gegründeten Liceo Nº 1 de Salinas über eine weiterführende Schule (Liceo).[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Mittig führt die Ruta Interbalnearia durch die Stadt, auf die dort Ruta 87 trifft.

Einwohner[Bearbeiten]

Salinas hat 8.626 Einwohner (Stand: 2011) (4.059 männliche, 4.567 weibliche Bewohner).[3]

Jahr Einwohner
1963 931
1975 1.866
1985 2.523
1996 5.279
2004 6.574
2011 8.626

Quelle: Instituto Nacional de Estadística de Uruguay[4][5]

Stadtverwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (Alcalde) von Salinas ist Salvador Bernal (Frente Amplio[6]).[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Códigos Postales del Interior
  2. Liceos del Uruguay (spanisch) (PDF; 7,3 MB), abgerufen am 29. Februar 2012
  3. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay, abgerufen am 4. Juli 2013
  4. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 1963–1996 (DOC; 127 kB)
  5. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay (PDF; 617 kB)
  6. "ALCALDES Y CONCEJALES ELECTOS EN CANELONES" auf Internetnachrichtenportal "Hoy Canelones"
  7. "MUNICIPIOS DE URUGUAY" auf der Internetpräsenz des uruguayischen Intendentenkongresses