Salir do Porto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salir do Porto
Wappen Karte
Das Wappen fehlt noch
Salir do Porto (Portugal)
Salir do Porto
Basisdaten
Region: Centro
Unterregion: Oeste
Distrikt: Leiria
Concelho: Caldas da Rainha
Freguesia: União das Freguesias de Tornada e Salir do Porto
Koordinaten: 39° 30′ N, 9° 9′ W39.493055555556-9.1561111111111Koordinaten: 39° 30′ N, 9° 9′ W
Postleitzahl: 2500-672
Politik
Webseite: www.cm-caldas-rainha.pt/salir_porto
Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Keine Freguesia


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Straße ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer

Salir do Porto ist ein Ort und eine ehemalige Gemeinde (Freguesia) im portugiesischen Kreis Caldas da Rainha. Die Gemeinde hatte 795 Einwohner (Stand 30. Juni 2011)[1].

Am 29. September 2013 wurden die Gemeinden Salir do Porto und Tornada zur neuen Gemeinde União das Freguesias de Tornada e Salir do Porto zusammengeschlossen.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde erhielt im Jahr 1515 Stadtrechte (Foral) durch König Manuel I., jedoch bestehen unter Historikern verschiedene Meinungen darüber, ob der Ort erste Stadtrechte bereits unter König Sancho I. (1154 - 1211) oder gar unter dessen Vater D.Afonso Henriques (1109 - 1185), Portugals erstem König, erhalten hatte.[3]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die oberhalb der Küste gelegenen Ruinen der Barbara-Kapelle (Ruínas da Capela de Santana) und die im 18. Jahrhundert errichtete Gemeindekirche Igreja Paroquial de Salir do Porto (auch Igreja de Nossa Senhora da Conceição) stehen unter Denkmalschutz.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Veröffentlichung der administrativen Neuordnung im Gesetzesblatt Diário da República vom 28. Januar 2013, abgerufen am 1. Oktober 2014
  3. www.monumentos.pt, abgerufen am 26. Dezember 2012
  4. www.monumentos.pt, abgerufen am 26. Dezember 2012