Saliszi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Saliszi (Begriffsklärung) aufgeführt.
Saliszi
(Залізці)
Wappen von Saliszi
Saliszi (Ukraine)
Saliszi
Saliszi
Basisdaten
Oblast: Oblast Ternopil
Rajon: Rajon Sboriw
Höhe: 315 m
Fläche: 2,84 km²
Einwohner: 2.680 (2004)
Bevölkerungsdichte: 944 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 47234
Vorwahl: +380 3540
Geographische Lage: 49° 48′ N, 25° 23′ O49.79666666666725.379722222222315Koordinaten: 49° 47′ 48″ N, 25° 22′ 47″ O
KOATUU: 6122655300
Verwaltungsgliederung: 1 Siedlung städtischen Typs
Bürgermeister: Ljubomyr Fessyk
Adresse: вул. Шевченка 64
47234 смт. Залізці
Statistische Informationen
Saliszi (Oblast Ternopil)
Saliszi
Saliszi
i1

Saliszi (ukrainisch Залізці - bis 1993 Заложці/Saloschzi; russisch Заложцы/Saloschzy, polnisch Załoźce) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Westukraine am linken Ufer des Flusses Seret und etwa 31 km nordwestlich der Oblasthauptstadt Ternopil gelegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wird 1483 zum ersten Mal schriftlich erwähnt, erhielt 1516 das Stadtrecht (1520 sogar das Magdeburger Stadtrecht) und gehörte dann bis 1772 in der Woiwodschaft Ruthenien, zur Adelsprepublik Polen-Litauen. Danach wurde der Ort ein Teil des österreichischen Galiziens, verlor sein Stadtrecht und war von 1850 bis 1867 Sitz einer Bezirkshauptmannschaft.

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges kam der Ort zu Polen, wurde im Zweiten Weltkrieg kurzzeitig von der Sowjetunion und dann bis 1944 von Deutschland besetzt.

Nach dem Ende des Krieges wurde der Ort der Sowjetunion zugeschlagen, dort kam die Stadt zur Ukrainischen SSR und ist seit 1991 ein Teil der heutigen Ukraine. Zwischen 1939/1944 und 1962 war die Siedlung Sitz eines gleichnamigen Rajons, nach einer Gebietsreform wurde dieser jedoch dem Rajon Sboriw zugeordnet.

Weblinks[Bearbeiten]