Salten-Schlern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Bezirksgemeinschaft Salten-Schlern in Südtirol

Die Bezirksgemeinschaft Salten-Schlern (italienisch Comunità comprensoriale di Salto-Sciliar, ladinisch Comunità raion Salten-Sciliër) ist ein Zusammenschluss von 13 Gemeinden in der Umgebung von Bozen in Südtirol (Italien). Benannt ist die Bezirksgemeinschaft nach dem Berg Schlern und dem Salten, einem ausgedehnten Hochplateau am Tschögglberg zwischen Jenesien und Mölten.

Die Einwohnerzahl der 13 Gemeinden betrug im Jahr 2003 ca. 44.400, die Fläche beläuft sich auf 1.037 km². Der Hauptsitz liegt in Bozen, das aber nicht selbst Mitglied der Gemeinschaft ist.

Die Gemeinden der Bezirksgemeinschaft sind: Deutschnofen, Jenesien, Karneid, Kastelruth, Mölten, Ritten, St. Christina in Gröden, St. Ulrich in Gröden, Sarntal, Tiers, Völs am Schlern, Welschnofen und Wolkenstein in Gröden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Salten-Schlern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien