Salvatore Sirigu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salvatore Sirigu

Salvatore Sirigu bei Paris Saint Germain

Spielerinformationen
Geburtstag 12. Januar 1987
Geburtsort NuoroItalien
Größe 190 cm
Position Torwart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2011
2007–2008
2008–2009
2011–
US Palermo
US Cremonese (Leihe)
AC Ancona (Leihe)
Paris Saint-Germain
69 (0)
19 (0)
15 (0)
113 (0)
Nationalmannschaft2
2005
2005
2007–2009
2010–
Italien U-18
Italien U-19
Italien U-21
Italien
3 (0)
2 (0)
4 (0)
10 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. September 2014
2 Stand: 4. September 2014

Salvatore Sirigu (* 12. Januar 1987 in Nuoro) ist ein italienischer Fußball-Torwart, der seit 2011 beim französischen Erstligisten Paris Saint-Germain unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Salvatore Sirigu begann seine Profikarriere im Jahr 2006 bei der US Palermo. Dort konnte er sich vorerst nicht durchsetzen und wurde für die Spielzeit 2007/08 zum Drittligisten US Cremonese verliehen.[1] Er konnte sich beim Verein einem Stammplatz erkämpfen und platzierte sich zum Saisonende mit dem Team auf dem zweiten Rang des Girone A in der Serie C1. In den Play-off-Spielen um den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse traf die Mannschaft in den Halbfinals auf die US Foggia, gegen die sie sich in zwei Partien knapp durchsetzen konnten. Das Finalspiele gegen die AS Cittadella wurden nach einem 1:0-Sieg im Hinspiel noch verloren, im Rückspiel erhielt Sirigu drei Gegentreffer und unterlag mit der Mannschaft mit 1:3.

Nachdem der Aufstieg in die Serie B verfehlt wurde, kehrte der Torhüter nach Palermo zurück und wechselte kurz darauf erneut auf Leihbasis den Verein. Diesmal wurde er für die Saison 2008/09 an den Zweitligisten AC Ancona verliehen.[2] Er debütierte am 30. August 2008 beim 2:2-Unentschieden im Auswärtsspiel bei der FBC Treviso für Ancona. Insgesamt absolvierte er 15 Ligaspiele und erhielt 24 Gegentreffer. Als 19. der Serie B traf der Verein in zwei Relegationsspielen um den Klassenerhalt auf Rimini Calcio. Nach einem 1:1-Unentschieden im Hinspiel gewann Ancona das Rückspiel in Rimini mit 1:0 und sicherte sich somit den Ligaerhalt. In den beiden Partien wurde Sirigu jedoch nicht eingesetzt, der brasilianische Schlussmann Angelo Esmael da Costa Júnior übernahm seine Aufgaben im Tor der Biancorossi.

Zur Spielzeit 2009/10 kehrte der Torwart endgültig zu seinem Stammverein nach Palermo zurück. Innerhalb kurzer Zeit erspielte er sich einen Stammplatz im Tor der Sizilianer und setzte sich gegen seine älteren Konkurrenten Francesco Benussi und Giacomo Brichetto durch.

Im Sommer 2011 wechselte er zum französischen Erstligisten Paris Saint-Germain.[3] Am 16. März 2014 absolvierte Sirigu sein 100. Ligaspiel für Paris SG.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sirigu spielte in diversen italienischen Junioren-Auswahlen und wurde auch für die U-21-Fußball-Europameisterschaft 2009 in den Kader der italienischen U-21-Auswahl berufen. Im Turnier wurde er nicht eingesetzt, da ihm Andrea Consigli vorgezogen wurde. Nachdem er während der Saison 2009/10 Stammspieler bei Palermo geworden war, wurde er für das freundschaftliche Länderspiel am 3. März 2010 gegen Kamerun erstmals für die Squadra Azzurra aufgeboten.[4] Bei der Partie blieb er auf der Bank, Federico Marchetti hütete das Tor über die volle Spieldauer. Am 10. August 2010 debütierte Sirigu in der italienischen A-Nationalmannschaft im freundschaftlichen Länderspiel gegen die Elfenbeinküste.

Er nahm mit der italienischen Nationalmannschaft an der WM in Brasilien teil und stand im ersten Gruppenspiel gegen England für Stammtorhüter Gianluigi Buffon im Tor; Italien gewann das Spiel mit 2:1. In den beiden verbleibenden Gruppenspielen stand Buffon im Tor; Italien schied nach zwei Niederlagen frühzeitig aus dem Turnier aus.

Erfolge[Bearbeiten]

National

International

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Salvatore Sirigu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. UFFICIALE: il portiere Salvatore Sirigu dal Palermo alla Cremonese
  2. UFFICIALE: Sirigu all'Ancona
  3. psg.fr: „Sirigu et Sissoko présentés à la presse“ (französisch, abgerufen am 29. Juli 2011)
  4. Amichevole Italia-Camerun. Tre le novità di Lippi: Sirigu, Bonucci e Cossu