Salz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Salz (idg. *sal-, eigentl. das Schmutziggraue) bezeichnet

  • Salze, aus Ionen in Kristallgittern bestehende chemische Verbindungen
  • Speisesalz (Kochsalz), das für die menschliche Ernährung verwendete Salz
  • Pökelsalz zur Konservierung von Fleisch, Fisch- und Wurstwaren
  • Natriumchlorid, chemischer Stoff, Hauptbestandteil von Kochsalz
  • Mineralsalze, Bezeichnung für anorganische Nährstoffe und auch für die Ernährung bedeutende Salze
  • Halit, das Mineral aus Natriumchlorid
  • Steinsalz, das Sedimentgestein, das fast ausschließlich aus Halit besteht
  • Auftausalz (Streusalz), das zum Schmelzen von Eis und Schnee verwendet wird und im Wesentlichen aus Natriumchlorid besteht
  • Meersalz, aus Meerwasser gewonnenes Speisesalz
  • Riechsalze zur Belebung bei Schwindel- und Ohnmachtsanfällen
  • Himalayasalz, eine Handelsbezeichnung für rosagetöntes Steinsalz
  • Regeneriersalz, auch bekannt als Spülmaschinensalz

weitere Bedeutungen:

Orte:


Salz ist der Familienname folgender Personen:

  • Abraham Salz (* um 1866; † um 1942), galizischer Zionist, Rechtsanwalt und Führer der Chowewe Zion
  • Arthur Salz (1881–1963), deutscher Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler
  • Hans Salz (1905–1972), deutscher Leichtathlet
  • Manuel Salz (* 1985), deutscher Fußballspieler (Torwart)
  • Sam Salz (1894–1981), Kunsthändler, Kunstsammler und Mäzen


Siehe auch:

 Wiktionary: Salz – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.