Salzburger Straßentheater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Theaterkarren 2013
Das Mädel aus der Vorstadt, 2005
Das Konzert, 2008

Das Salzburger Straßentheater ist eine seit 1970 in Salzburg bestehende Kulturinitiative, die mit den Mitteln des Straßentheaters Theaterstücke aufführt.

Oscar Fritz Schuh und seine Gattin Ursula leiteten bis 1985 die Aufführungen, dann übernahmen Klaus Gmeiner (Inszenierung) und Bernd Dieter Müller (Ausstattung). Die Stücke werden von Klaus Gmeiner für kleine Besetzungen und zum Spiel auf dem von Pferden gezogenen Thespiskarren eingerichtet. Etwa seit 15 Jahren zeichnet Hellmuth Gubi für die Musik verantwortlich.

Die Stücke des Salzburger Straßentheaters können Ende Juli bis Anfang August an Spielorten im ganzen Bundesland Salzburg bei freiem Eintritt besucht werden.

Stücke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Salzburger Straßentheater – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten]